Team Strassacker - Rennbericht - 3. Etappe

Tour de Kärnten: Zweiter Etappen-Sieg für Chris Mai

Foto zu dem Text "Tour de Kärnten: Zweiter Etappen-Sieg für Chris Mai"
Tagessieger Chris Mai (Mitte) mit den Team-Kollegen Lukas Klöckner (li.) und Caspar Rüter | Foto: Team Strassacker

21.05.2019  |  Auf der dritten Etappe galt es von Ossiach aus zwei kurze und einen langen Anstieg auf die Hochrindl zu überwinden, über insgesamt 88 Kilometer und 1610 Höhenmeter - das "Dach der Tour". Dabei blieb bis zum letzten entscheidenden Anstieg bei Kilometer 40 ein größeres Hauptfeld von etwa 80 Fahrern zusammen.

An diesem fast zehm Kilometer langen Anstieg wurde das Tempo immer weiter erhöht, bis sich auf den letzten zwei Kilometern bis zum Gipfel drei Fahrer aus einem Zehn-Mann-Feld lösen konnten. Mit dabei waren Chris Mai, Matthias Nothegger (nom-training.com) und Daniel Debertin (Team Corratec).

Die anderen drei Strassacker-Fahrer überquerten die Bergkuppe mit einem Rückstand von etwa zwei Minuten. Die Abfahrt hinab ins Gurktal war durch dichten Nebel und nasse sowie kurvenreiche Straßen technisch recht anspruchsvoll.

Das Trio vorne harmonierte nach der Abfahrt bis auf die letzten fünf Kilometer sehr gut. Damit konnte der Abstand auf einige Verfolger - darnuter Anthony Spysschaert und Johnny Hoogerland - konstant gehalten werden.

Dahinter büßte das Verfolgerfeld unter Beteiligung der restlichen Strassacker-Team-Mitglieder einige Minuten ein, da die Gruppe nicht gut zusammenarbeitete. Im Ziel konnte Chris Mai den Sprint für sich entscheiden, und feierte damit seinen zweiten Etappen-Sieg bei der Tour de Kärnten.

Seine Team-Kollegen Lukas Klöckner, Caspar Rüter und Thierry Henz kamen auf den Plätzen 16, 18 und 26 ins Ziel.
JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine