OVO Women`s Tour: Niewiadoma Etappensiegerin

Lippert aus dem Teambus ins Grüne Trikot der Gesamtführenden

Foto zu dem Text "Lippert aus dem Teambus ins Grüne Trikot der Gesamtführenden"
OVO Energy Women`s Tour: Liane Lippert (Sunweb) hat die Gesamtführung übernommen. | Foto: SWPix

13.06.2019  |  (rsn) - Liane Lippert (Sunweb) hat die Führung bei der OVO Energy Women`s Tour (2.WWT) übernommen. Der Deutschen Meisterin genügte am vierten Tag der Rundfahrt bei der Mini-Bergankunft in Burton Dassett der zweite Platz hinter der Polin Katarzyna Niewiadoma (Canyon SRAM), um ihre Landsfrau Lisa Brennauer (WNT Rotor) von der Spitze derGesamtwertung zu verdrängen. Das Tagespodium komplettierte die Britin Elizabeth Deignan (Trek - Segafredo).

Für Lippert war es ein ebenso ein schöner wie auch überraschender Coup. "Ich war schon im Teambus, als ich hörte, dass ich die Führung übernommen hatte. Also stieg ich wieder aus und alle jubelten mir zu. Das war lustig. Jetzt muss ich das alles erst einmal realisieren. Ich habe das Führungstrikot und es ist das erste Mal, dass ich bei einem WorldTour-Rennen auf dem Podium stehe", erklärte Lippert und erkannte die Überlegenheit von Niewiadoma im Zweiersprint an. "Sie war super stark und ich bin glücklich mit Rang zwei", sagte die 21-jährige Deutsche.

 "Ganz ehrlich, ich hatte mich heute richtig schlecht gefühlt bei dem Regen und der Kälte. Aber wenn man dann in der Attacke ist, dann ist man einfach darauf eingestellt, noch mehr zu leiden. Außerdem war ich durch die tolle Arbeit meiner Mannschaft zusätzlich motiviert", kommentierte die Amstel-Gold-Gewinnerin ihren zweiten Saisonsieg , den sie an der ersten Bergankunft in der Geschichte der OVO Energy Women`s Tour einfuhr.

In der Gesamtwertung liegt Lippert aufgrund der besseren Etappenplatzierungen an den ersten vier Tagen nun vor der zeitgleichen Niewiadoma. Deignan auf Rang drei hat drei Sekunden Rückstand, gefolgt von Brennauer, die als Tagesneunte den Zielstrich überquerte und nun sieben Sekunden hinter ihrer Landsfrau liegt

So lief das Rennen:

Nach eher ruhigen ersten 30 Kilometern ging die Gesamtfünfte Sarah Roy (Mitchelton – Scott) in die Offensive und fuhr sich einen Vorsprung von einer Minute heraus. Kurze Zeit später machten sich Charlotte Becker (FDJ Nouvelle Aquitaine) und Femke Markus (Parkhotel Valkenburg) und auf die Verfolgung der Französin. Nach 56 Kilometern hatten sie den Anschluss geschafft und gemeinsam baute das Trio seinen Vorsprung auf mehr als acht Minuten aus.

Doch durch die Nachführarbeit von Trek – Segafredo, Sunweb und Canyon SRAM schrumpfte der Abstand ebenso schnell auch wieder. 35 Kilometer vor dem Ziel, als es den zehn Prozent steilen Rising Hill hoch ging, betrug er nur noch drei Minuten.

Dazu konnte Becker dem Tempo nicht mehr folgen und fiel zurück. Nach 134 Kilometern ging es schließlich zum ersten Mal die 800 Meter lange und im Schnitt 7,5 Prozent lange Schlusssteigung hinauf, wo Roy und Markus mit einem Vorsprung von etwas mehr als einer Minute auf eine erste Verfolgergruppe über den Zielstrich fuhren. Allerdings standen noch zwei Runden auf dem Programm und mit Niewiadoma, Lippert und Elisa Longo Borghini (Trek – Segafredo) hatte sich am Burton Dassett-Anstieg auch ein starkes Verfolgertrio gebildet.

Bei der zweiten Zielpassage 13 Kilometer vor dem Ziel kam es an der Spitze zum Zusammenschluss, doch das erste Feld lag zu diesem Zeitpunkt nur wenige Sekunden zurück. Kurz darauf war es schließlich um Roy und Markus geschehen, im Finale fiel auch noch Longo Borghini zurück, so dass Niewiadoma und Lippert bergauf den Sieg unter sich ausmachten.

Tageswertung:
1. Katarzyna Niewiadoma (Canyon SRAM)
2. Liane Lippert (Sunweb) s.t.
3. Elizabeth Deignan (Trek - Segafredo) +0:07
4. Amy Pieters (Boels - Dolmans) +0:09
5. Demi Vollering (Parkhotel Valkenburg)
...
9. Lisa Brennauer (WNT Rotor) +0:11
10. Christine Majerus (Boels - Dolmans) +0:13

Gesamtwertung:
1. Liane Lippert (Sunweb)
2. Katarzyna Niewiadoma (Canyon SRAM) s.t.
3. Elizabeth Deignan (Trek - Segafredo) +0:03
4. Lisa Brennauer (WNT Rotor) +0:07
5. Amy Pieters (Boels - Dolmans) +0:09
...
7. Christine Majerus (Boels - Dolmans) +0:26

JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine