Zimmermann Etappenzweiter beim U23-Giro

Oberösterreich: Steimle siegt vor Rabitsch und übernimmt Führung

14.06.2019  |  (rsn) - In der Rubrik Ergebnisse liefern wir in kompakter Form und unmittelbar nach Zieleinlauf einen kurzen Überblick über die Ergebnisse der wichtigsten UCI-Rennen unterhalb der WorldTour.

Belgien-Rundfahrt (2.HC), 3. Etappe
Remco Evenepoel (Deceuninck - Quick-Step) hat sein gestern erobertes Führungstrikot im 9,2 Kilometer langen Einzelzeitfahren erfolgreich verteidigt. Dem 19-jährigen Belgier reichte rund um Grimbergen die viertbeste Zeit, um seine Führung sogar noch ausbauen zu können.

Den Tagessieg sicherte sich sein Landsmann Tim Wellens (Lotto Soudal), der eine Sekunde schneller war als Landsmann Nathan Van Hooydonck (Nationalteam). Das belgische Tagespodium komplettierte Wellens` Teamkollege Victor Campenaerts, der zwei Sekunden länger auf der Strecke war.

Der Österreicher Matthias Brändle (Israel Cycling Academy) wurde mit sechs Sekunden Rückstand Siebter, zwei Sekunden dahinter belegte der Luxemburger Alex Kirsch (Trek - Segafredo) Rang acht.

Vor der morgigen Königsetappe führt Evenepoel mit 57 Sekunden Vorsprung auf Wellens und einer Minute auf Campenaerts. Kirsch hat als Fünfter 1:06 Minuten Rückstand.

Tageswertung:
1. Tim Wellens (Lotto Soudal)
2. Nathan Van Hooydonck (Nationalteam Belgien) +0:01
3. Victor Campenaerts (Lotto Soudal) +0:02
4. Remco Evenepoel (Deceuninck - Quick-Step) +0:03
5. Ryan Mullen (Trek - Segafredo) +0:04
...
7. Matthias Brändle (Israel Cycling Academy) +0:06
8. Alex Kirsch (Trek - Segafredo) +0:08

Gesamtwertung:
1. Remco Evenepoel (Deceuninck - Quick-Step)
2. Tim Wellens (Lotto Soudal) +0:57
3. Victor Campenaerts (Lotto Soudal) +1:00
4. Christophe Laporte (Cofidis) +1:03
5. Alex Kirsch (Trek - Segafredo) +1:06

_______________________________________________________________

Oberösterreich-Rundfahrt (2.2), 1. Etappe
Jannik Steimler (Vorarlberg - Santic) hat in Reichersberg seinen dritten Saisonsieg eingefahren und damit auch die Führung in der Gesamtwertung übernommen. Der 23-jährige Deutsche setzte sich nach 185 Kilometern vor dem österreichischen Titelverteidiger Stephan Rabitsch (Felbermayr Simplon Wels) durch.

Hinter dem Norweger Markus Hoelgaard (Uno-X) erreichten Rabitschs Landsleute Matthias Krizek (Felbermayr Simplon Wels/ +0:06) und Jodok Salzmann (Maloja Pushbikers / +017)  auf den Plätzen vier und fünf das Ziel. Die nachfolgenden Fahrer hatten bereits mehr als vier Minuten Rückstand, so dass der Gewinner der Rundfahrt aus dem Spitzenquintett kommen dürfte.

Tageswertung:
1. Jannik Steimle (Vorarlberg - Santic)
2. Stephan Rabitsch (Felbermayr Simplon Wels) s.t.
3. Markus Hoelgaard (Uno-X) +0:02
4. Matthias Krizek (Felbermayr Simplon Wels) +0:06
5. Jodok Salzmann (Maloja Pushbikers) +0:17
...
8. Marcel Franz (Heizomat rad net) +4:28

Gesamtwertung:
1. Jannik Steimle (Vorarlberg - Santic)

________________________________________________________________

U23-Giro (2.2u), 1. Etappe
Georg Zimmermann (Team Tirol KTM) hat den anvisierten Etappensieg beim Giro d`Italia der Klasse U23 knapp verpasst. Der 21-Jährige musste sich nach 143 Kilometern zwischen Riccione und Santa Sofia im Zweiersprint dem Briten Ethan Hayter geschlagen geben.

Der ein Jahr jüngere Hayter, der gestern schon den Prolog gewonnen hatte, baute mit seinem vierten Saisonsieg seine Führung in der Gesamtwertung weiter aus.

Das Feld erreichte mit 14 Sekunden Rückstand das Ziel. Mit dem Italiener Nicolas Dalla Valle auf Rang fünf sowie den beiden Österreichern Patrick Gamper und Markus Wildauer auf den Rängen sieben und acht konnte Tirol KTM noch drei weitere Fahrer in den Top Ten platzieren.

In der Gesamtwertung machte Zimmermann nach einem verkorsten Prolog gleich 119 Plätze gut und ist nun 25 Sekunden hinter Hayter Dritter.

Tageswertung:
1. Ethan Hayter
2. Georg Zimmermann (Tirol KTM)
3. Alexys Brunel (Groupama - FDJ KT) +0:05
...
7. Patrick Gamper (Tirol KTM) +0:14
8. Markus Wildauer (Tirol KTM) s.t.

Gesamtwertung:
1. Ethan Hayter
2. Alexys Brunel (Groupama - FDJ KT) +0:14
3. Georg Zimmermann (Tirol KTM) +0:25

________________________________________________________________

Ungarn-Rundfahrt (2.1), 3. Etappe (a)
Krists Neilands (Israel Cycling Academy) hat auf den beiden Halbetappen am Freitag jeweils seine Führung in der Gesamtwertung verteidigen können. Den Sieg machten am Vormittag nach 115 Kilometern zwischen Kazincbarcika und Tiszafüred vier Ausreißer unter sich aus, mit dem besten Ende für den ungarischen Nationalfahrer Krisztian Lovassy.

Am Nachmittag stand ein nur 70 Kilometer langes Teilstück zwischen Tiszafüred und Hajduszoboszlo auf dem Programm, das Alois Kankovsky (Elkov) vor Wouter Wippert (EvoPro) und Manuel Belletti (Androni Giocattoli) für sich entschied. Aaron Grosser (Bike Aid) wurde als bester Deutscher Sechster.

Tageswertung (a):
1. Krisztian Lovassy (Nationalteam Ungarn)
2. Stanislaw Aniolkowski (CCC Development) s.t.
3. Gasper Katransik (Adria Mobil)

Tageswertung (b):
1. Alois Kankovsky (Elkov)
2. Wouter Wippert (EvoPro) s.t.
3. Manuel Belletti (Androni Giocattoli)
...
6. Aaron Grosser (Bike Aid)

Gesamtwertung:
1. Krists Neilands (Israel Cycling Academy)

_______________________________________________________________

Ronde de l`Oise (2.2), 2. Etappe
Der Luxemburger Jan Petelin (Differdange - GeBa) ist am zweiten Tag der französischen Rundfahrt auf Platz drei gefahren. Petelin führte das Feld zehn Sekunden hinter dem französischen Tagessieger Anthony Maldonado (St Michel Auber 93) und dessen niederländischen Begleiter Jens van den Dool (Metec) ins Ziel.

Durch seinen ersten Saisonerfolg löste Maldonada auch Auftaktsieger Marlo Gaillard an der Spitze der Gesamtwertung ab.

Tageswertung:
1. Anthony Maldonada (St Michel - Auber 93)
2. Jens van den Dool (Metec) s.t.
3. Jan Petelin (Differdange - GeBa) +0:10

Gesamtwertung:
1. Anthony Maldonada (St Michel - Auber 93)

JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine