Kein Beckenbruch bei Van Hooydonck

Adam Yates steigt wegen Fieber aus Dauphiné aus

16.06.2019  |  (rsn) - Der Brite Adam Yates (Mitchelton - Scott) ist rund 60 Kilometer vor dem Ziel der letzten Etappe des 71. Critérium du Dauphiné vom Rad gestiegen. Das Team des bis dahin Gesamtzweiten begründete den Ausstieg mit einer fiebrigen Erkrankung. Der 26-Jährige trug drei Tage lang das Gelbe Trikot, ehe er es auf der gestrigen Königsetappe an den Dänen Jakob Fuglsang (Astana) hatte abgeben müssen.

Der Moment, an dem Yates am Sonntag die Tour-Generalprobe aufgibt:

+++

Die Belgien-Rundfahrt (2.HC) verläuft für Nathan Van Hooydonck (CCC) turbulenter als erwartet. Nachdem der für die Nationalmannschaft seines Landes angetretene 24-Jährige sich am Donnerstag auf der 2. Etappe einen heftigen Disput mit einem Mechaniker des neutralen Materialwagens geleistet hatte, der viral ging, verpasste Van Hooydonck tags drauf als Zweiter im Einzelzeitfahren nur ganz knapp seinen ersten Profisieg. Am Samstag wiederum stürzte der Zeitfahrspezialist auf der Königsetappe schwer und wurde mit Verdacht auf Beckenbruch in ein umliegendes Krankenhaus gebracht. Dort konnte aber Entwarnung gegeben werden. Es wurden keine Brüche diagnostiziert, lediglich Prellungen an der Schulter und Schürwunden am Rücken und eine leichtere Nackenverletzung, weshalb er nun drei bis vier Tage pausieren müsse. Ein Start bei den Belgischen Meisterschaften Ende des Monats sei nicht in Gefahr, hieß es.

JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine