1000 km mit 17 000 hm in 42 h 10 min

Ultracycling-Weltmeisterschaft: Schweizerin Nicole Reist holt 4. Titel

Foto zu dem Text "Ultracycling-Weltmeisterschaft: Schweizerin Nicole Reist holt 4. Titel"
| Foto: nicolereist.ch

22.06.2019  |  (rsn, ts) - Heute morgen um 6/13 Uhr fuhr die Ultra-Cyclerin Nicole Reist im österreichischen Graz über die Ziellinie der "Glocknerman Ultraradmarathon-Weltmeisterschaft". Sie hatte auf dem Rennrad 1000 Kilometer mit 17 000 Höhenmetern nonstop zurückgelegt – in nur 42 Stunden und zehn Minuten.

Das ist fast die ganze Tour de Suisse, aber an einem Stück statt in neun Etappen. Mit dieser Leistung sicherte sich die 34-jährige Schweizerin ihren bereits vierten Weltmeistertitel im Ultracycling und stellte zudem einen neuen Damen-Rekord auf der Ultra-Strecke auf. Im Gesamtklassement holte sie sich den fünften Platz.

Die 34-jährige Nicole Reist ist passionierte Ultracyclerin, also Langdistanz-Radrennfahrerin, und lebt in Weisslingen in der Schweiz, nahe Winterthur. Sie ist mehrfache Weltmeisterin, Europameisterin und Schweizermeisterin und hat zahlreiche namhafte Ultracycling-Rennen über mehrere tausend Kilometer gewonnen – unter anderem zweimal das legendäre Race Across America.

Diese Saison strebt sie an gleich drei Ultracycling-Rennen in bisher nie dagewesener Kombination den Sieg an: Neben der Glocknerman Ultraradmarathon Weltmeisterschaft das Race Across France (RAAF) vom 28. Juli bis 4. August, und das Race Around Austria (RAA) vom 12. bis 17. August. Trotz des umfangreichen Trainings-Pensums arbeitet sie in Vollzeit als Hochbau-Technikerin in einem Architektur-Büro.
JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine