Tagebuch Team Strassacker - 1. Etappe

Tour Transalp: Gelungener Einstand

Von Peter Weingrill

Foto zu dem Text "Tour Transalp: Gelungener Einstand"
Das Team Strassacker - radsport-news 1 mit Tom Walther und Nils Kessler | Foto: Team Strassacker

24.06.2019  | 

Wie letztes Jahr hat das Team Strassacker bei der Tour Transalp zwei Mannschaften am Start: Team Strassacker - radsport-news 1: Tom Walther und Nils Kessler, und Team Strassacker - radsport-news 2: Peter Weingrill und Marcus Stegmaier. Beide Teams werden abwechselnd in einem Tagebuch von den Ereignissen auf dem Weg von Innsbruck nach Riva berichten.

Sonntag, 11/05 Uhr, Innsbruck Zentrum:
Der neutralisierte Start zur Tour Transalp 2019 erfolgte bei angenehmen Temperaturen um 20 Grad, leicht bedecktem Himmel und trockenen Straßen. Perfekt! Die Startfreigabe war dann am Beginn des Brenners - und es wurde sofort ein sehr hohes Tempo angeschlagen, sodass sich die Spitze schnell verkleinerte.

Tom und Nils sowie Peter und Marcus fuhren immer wachsam im vorderen Teil des Felds, ohne dabei selber zu viel Führungsarbeit zu leisten und so wichtige Körner zu sparen. Am letzten Steilstück des Brenners wurde das Tempo nochmal weiter kurz verschärft und die Spitzengruppe verkleinerte sich auf ca. 20 Teams.

Hier musste leider auch das Team Strassacker 2
dem Tempo-Diktat Tribut zollen... Gemeinsam mit der Spitzengruppe ging es für das Team Strassacker 1 Richtung Brixen, wo an einem kurzen Steilstück, ca. 5 km vor Zeil, die Entscheidung um das Tagesergebnis fiel. Leider war die Zeitmessung nicht ausgeschildert, sodass Tom Walther und Nils Kessler ohne zu sprinten als 4. über die Ziellinie fuhren.

Im Ergebnis hieß es für das Team Strassacker 1 - radsportnews.com den 7. Platz in der Gesamtwertung mit einer Fahrzeit von 2:09.9,2 Std. und den 4. Platz in der AK-Wertung. Das Team Strassacker 2 - radsportnews.com mit Peter Weingrill und Marcus Stegmaier erreichte das Ziel in einer ausgezeichneten Zeit von 2:16.14,7 und belegten den 29. Gesamtrang, und den 10. Platz in der AK-Wertung

Somit ein gelungener Einstand auf der 1. Etappe
für die vier Fahrer des Team Strassacker zur Tour Transalp 2019. Ab morgen geht es über die hohen Pässe, und in den nächsten drei Tagen warten über 10 000 Höhenmeter und Temperaturen über 35 Grad auf die Fahrer.

Dank drer hevorragenden Betreuung durch Bettina und Martin werden wir aber gut versorgt - und freuen uns auf die kommenden Tage. Wir werden weiter täglich berichten...

Sonnige Grüße aus Südtirol,
Peter
JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine