“AlpesExtreme“ - 3750 Kilometer, 105 000 Höhenmeter

Jonas Deichmann: Die 100 höchsten Alpenpässe in drei Wochen

Foto zu dem Text "Jonas Deichmann: Die 100 höchsten Alpenpässe in drei Wochen"
| Foto: Jonas Deichmann

29.07.2019  |  Der Abenteurer und Extrem-Sportler Jonas Deichmann ist zusammen mit seinem Bruder Siddharta innerhalb von drei Wochen über die 100 höchsten Alpenpässe geradelt, mit insgesamt über 100 000 Höhenmetern.

Am 29. Juni starteten die beiden in Piding bei Berchtesgaden.
Ihre Tour führte sie bis ans Mittelmeer und endete am 20. Juli in Genf. Dazwischen lagen 3750 km und 105 000 Höhenmeter. Das entspricht mehr als der doppelten Aufstiegsleistung der Tour de France und wurde ohne Begleitfahrzeug bewältigt. Jeder der beiden hatte rund zehn Kilogramm Gepäck auf dem Rennrad dabei.

Für Jonas Deichmann ist es nicht das erste Extrem-Projekt. Vor zwei Jahren hat der vierfache Weltrekordler bereits die schnellste Eurasien-Durchquerung geschafft: 14 000 Kilometer von Portugal bis nach Wladiwostok an der russischen Pazifikküste in 64 Tagen. Letztes Jahr dann sein bisher größtes Projekt, die Panamericana von Alaska bis nach Feuerland, alleine und ohne Unterstützung in 97 Tagen, einen Monat schneller als der bisherige Rekord.

Damals hat Jonas rund 200 000 Höhenmeter überwunden,
allerdings in deutlich längerer Zeit. „Die Anden waren höher und schwerer als die Alpen, aber mit über 5000 Höhenmetern pro Tag und unvorhersehbaren Wetterbedingungen war AlpesExtreme eine enorme Herausforderung“, sagte der Extremsportler.

Der 35-jährige Siddharta Deichmann ist ebenfalls auf der Langstrecke zu Hause. Beide waren bereits auf gemeinsamen Expeditionen ans Nordkap und durch die Alpen unterwegs. Die Idee für das aktuelle Projekt kam bei einer gemeinsamen Trainingsfahrt im Winter.

„Bisher war noch niemand auch nur annähernd
so viele Höhenmeter in so kurzer Zeit gefahren. Wir wollten zeigen, dass es auch ohne Begleit-Team geht  - und wir wollten vor allem ein tolles Abenteuer erleben“, sagt Siddharta.

Im September bricht Jonas zu seinem nächsten grossen Weltrekordversuch auf: Das Projekt heisst "Cape to Cape", und wird ihn über 18 000 km vom Nordkap nach Kapstadt führen, wie immer ohne Begleitfahrzeug. Der aktuelle Weltrekord für diese Strecke liegt bei 102 Tagen. Jonas hat sich vorgenommen, in 75 Tagen anzukommen.
Weiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößern
JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine