13. Oktober - Rom - 120 km/ 2000 hm, 60 km/ 650 hm - Noch Plätze frei

GranFondo Roma: Radrunde in der “ewigen Stadt“

Foto zu dem Text "GranFondo Roma: Radrunde in der “ewigen Stadt“"
| Foto: granfondoroma.com

27.09.2019  |  (rsn) - Kolosseum, Kapitol, Caracalla-Thermen, Fori Imperiali, Piazza del Popolo, Via Appia Antica - die Kulisse für den "GranFondo Campagnolo Roma", der am 13. Oktober zum achten Mal in der "ewigen Stadt" startet.

Die zwei Strecken über 60 oder 120 km führen hinaus
aus der Cittá zum Lago Albano, Sommersitz des Papstes, samt Anstieg "Rocca di Papa", mit im Schnitt über zehn Prozent, und maximal 16 Prozent...

Im vergangenen Jahr sind rund fünftausend Radfahrer durch das historische Zentrum gerollt, und dann auf der Via Appia Antica aus der "Citta" heraus, vorbei am Circus Maximus und den Castelli Romani, durch Rocca Massima nach Segni.

Die anspruchsvolle Strecke über 120 Kilometer
und rund 2000 Höhenmeter führt auf den Straßen des "Giro del Lazio" vorbei am Lago Albano, mit Castel Gandolfo, dem Sommersitz des Papsts. Insgesamt sind vier Bergzeitfahren zwischen einem und sechs Kilometern vorgesehen, mit einer Gesamt-Bergwertung zum "King and Queen of Rome".

Wie erstmals 2015 gibt's wieder das Klassiker-Rennen "L'Imperiale", für Rennräder vor Baujahr 1987, mit maximal tausend Startern. Es wird auf der Strecke der Ausfahrt "In Bici ai Castelli" (Per Rad zu den Burgen) verlaufen: 60 km ohne Zeitnahme, von den Fori Imperiali über die Piazza Venezia, die Terme di Caracalla, und auf der Via Appia Antica über den Piazza Garibaldi zum Flughafen Ciampino - und zurück.

Das Rahmen-Programm mit "Bike Expo", "Kids Village"
und diversen Veranstaltungen rund um die Caracalla-Thermen startet bereits am Donnerstag (10. 10.).

Weiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößern
JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine