6. Okt. bis 14. Dez. - sechs Rennen - mit je 2 Hobby-Läufen in 6 Klassen

NRW-Cross-Cup: geht in die dritte Runde

Foto zu dem Text "NRW-Cross-Cup: geht in die dritte Runde"
| Foto: nrwcrosscup.com

29.09.2019  |  (rsn) - Der "Bombtrack NRW Cross-Cup powered by Alex Rims" geht in die dritte Runde: Sechs Rennen stehen in der kommenden Querfeldein-Saison in Nordrhein-Westfalen am Programm, mit Start am 6. Oktober in Dorsten, und dem Finale am 14. Dezember in Pulheim. Bei allen Terminen gibt es meist zwei Hobby-Läufe, die in sechs Klassen gewertet werden.

Die Serie wurde im Herbst 2017 aus der Taufe gehoben,
Haupt-Sponsoren sind die Kölner Stahlrahmen-Spezialisten von Bombtrack und Laufrad-Hersteller Alex Rims. "Nordrhein-Westfalen ist prädestiniert für den Rad-Cross-Sport, nicht nur durch die Erfolge von Cross-Weltmeister Klaus-Peter Thaler aus Gevelsberg und Rolf Wolfshohl aus Köln", sagte damals Stephan Rokitta, Arbeitsgruppen-Koordinator Cross im Radsport-Verband Nordrhein-Westfalen.

Gesagt, getan - so wurde der NRW-Cross-Cup an den Start gebracht. Der Erfolg war schnell da: Athleten aus dem gesamten Bundesgebiet und den benachbarten Benelux-Ländern kamen zur neuen Renn-Serie, nicht nur viele Lizenz- sondern auch zahlreiche Hobbysportler/innen.

Nochmal Stephan Rokitta: "Auch in der neuen Saison
erwartet die Teilnehmer eine sportlich anspruchsvolle Renn-Serie, bei der aber auch der Spaß nicht zu kurz kommen soll. Und auch die Zuschauer können sich auf spannende Duelle im Gelände freuen."

Und vielleicht können sich die Teilnehmer des Final-Laufs am 14. Dezember auch wieder auf Gerald Ciolek freuen... Der Mailand-Sanremo-Sieger 2013 hatte im vergangenen Jahr die Siegerehrungen in Pulheim vorgenommen.

Die Termine
6. Oktober: Dorsten
27. Oktober: Emsdetten
24. November: Hürth-Kendenich
2. November: Kreuzweingarten
10. November: Düsseldorf
14. Dezember: Pulheim

JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine