29. Dezember bis 1. Januar - von Florenz nach Orvieto - 365 km

Ride To Capodanno: Was tun an Silvester?

Foto zu dem Text "Ride To Capodanno: Was tun an Silvester? "
| Foto: witoor.com

27.10.2019  |  (rsn, wt) - Die Antwort auf die Frage "Was tun an Silvester?" ist für einen echten Rennradler natürlich: "Ich fahre!" Wer das schon immer mal tun wollte, und zwar drei Tage lang, dem empfehlen wir den "Ride To Capodanno" des italienischen Veranstalters Witoor. Was steht dabei an?

365 Kilometer, von Florenz nach Orvieto, unter dem Motto:
"Die Tage des letzten Jahres abschütteln, um Mitternacht auf dem Fahrrad sein, wenn alles endet und alles wieder anfängt..." Nebenbei: "Capodanno" heißt Neujahr. Und die Anmeldung läuft bereits, noch bis 3. November, per Email an info@witoor.com

Rückblick: Die Idee hatte Simone Dovigo, Gründer von Witoor aus Ferrara. "Jedes Jahr haben wir die Rapha Festive 500, bei der zwischen Heiligabend und Silvester 500 km zu fahren sind. Mal sind wir von Ferrara nach Rom, mal vom Delta des Po bis zu seiner Quelle in Monviso, mal von Leuchtturm zu Leuchtturm an der Küste Kroatiens."

Aber stets sind Dovigo und seine Kumpels am Silvester-Abend
nach Hause zurückgekehrt: "Erschöpft, aber zufrieden nach drei Tagen Radfahren. Die fast traumatische Rückkehr ins normale Leben, gerade am Silvesterabend, hat dann immer die fatale Frage aufgeworfen: Was mache ich heute Abend? Letztes Jahr hatten wir die langweiligen Partys endgültig satt, und haben entschieden, dass wir 2018 an Silvester radfahren wollen."

So entstand die Idee zum "Ride To Capodanno": drei Tage vor Ende des Jahres aufs Fahrrad, und an Silvester um Mitternacht alle zusammen das neue Jahr auf dem Renner feiern - "die ideale Fortsetzung des Festive 500", so Dovigo.

Die Route erfährt man erst am Tag der Abfahrt,
wenn die GPX-Streckendaten geliefert werden. Nur der Start- und der Zielort, Florenz und Orvieto sind bekannt, und die Länge: 365 km. Simone Dovigo: "Wie die 365 Tage des Jahres, die es zwischen Anstiegen und Abfahrten abzuschütteln gilt, um sich für einen Neuanfang zu erfrischen!"

Das Programm
Sonntag, 29. Dezember 2019
Treffen in Florenz, in der Nähe des Bahnhofs Campo di Marte
Montag, 30. Dezember: Radfahren...
Dienstag, 31. Dezember
Um Mitternacht Ankunft in Orvieto, im Gasthaus Fattoria La Cacciata
Mittwoch, 1. Januar 2020
Rückkehr nach Florenz, vom Bahnhof Orvieto Scalo (5 km bergab von der Fattoria)

Die Leistungen
- GPX-Track der Route
- Startsack
- Mittagessen und Briefing in Florenz
- 3 Übernachtungen im Mehrbettzimmer, mit Frühstück
- Neujahrs-Pasta-Party
Extras:
- Einzelzimmer: + 25 Euro/ Nacht
- Transfer am 1. Januar: + 25 Euro
- Versicherung für 3 Tage: + 15 Euro
JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine