20. Juni 2020 - Trutnov/ Tschechien - 149 km, 102 km

Krakonosuv Cyklomaraton: Durch das Tor zum Riesengebirge

Foto zu dem Text "Krakonosuv Cyklomaraton: Durch das Tor zum Riesengebirge"
| Foto: Miloš Šálek/ biketourkrkonose.cz

01.11.2019  |  (rsn) - Der "Krakonosuv Cyklomaraton", ein Straßenradrennen durch das tschechisch-polnische Grenzgebiet, startet im kommenden Jahr zum siebten Mal, am 20. Juni in Trutnov im Nordosten Tschechiens. Die Rennstrecken führen durch die schönen Landschaften des östlichen Riesengebirges, einschließlich der polnischen Seite.

Die Teilnehmer/innen können aus zwei Strecken wählen.
Der längere Kurs misst 149 km bei einem Höhenunterschied von 2613 m, der kürzere Kurs ist 102 km lang mit einen Höhenunterschied von 1380 m. Dazu gehören die legendären Anstiege nach Pomezní Boudy und Pražská Bouda. Es gibt begleitende Veranstaltungen an der Start-/ Ziellinie, und ein Kinderrennen.

Trutnov liegt in Nordböhmen im südöstlichen Riesengebirge, auf einer Höhe von 414 Metern im Tal der Aupa; die Stadt wird als „Tor zum Riesengebirge“ bezeichnet. Vom Start geht's  auf der Bergstraße nach Pec pod Sn?žkou - der schwierigste Aufstieg des Tages: Auf sieben Kilometern eine Höhe von mehr als 430 Metern.

Nach Überqueren der polnischen Grenze
führt die Route auf 1100 m zum Pražská Bouda (Verpflegung); nun beginnt der Abstieg zurück nach Dolní Dvora.  Richtung Strážné folgt der legendäre Riesengebirgs-Aufstieg zum Žalý (Heidelberg, 1036 m), dann bergab in Richtung Vrchlabí.

Im Dorf Cistá geht's wieder in die Berge, diesmal die Ausfahrt nach Hoffmanova Boudy. Nach dem Gipfel der Cerna Hora (1299 m) folgt der Abstieg durch Janské Lázne nach Svoboda nad Úpou, wo sich beide Routen wieder verbinden, bis ins Ziel in Trutnov.
JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine