5., 6. Juni 2020 - 13 Routen im Grenzgebiet Niederlande, Belgien und Deutschland

Limburgs Mooiste: Grenzenlos schön radeln...

Foto zu dem Text "Limburgs Mooiste: Grenzenlos schön radeln..."
Ein Plakat des Rennens aus den 90er Jahren | Foto: www.limburgsmooiste.nl

16.11.2019  |  (rsn) - Zum 29. Mal führt die Rad-Veranstaltung „Limburgs Mooiste“ (dt. Limburgs Schönste) im kommenden Jahr tausende Radsportler durch die Provinz der holländischen Grenzstadt Limburg (unweit Aachen), mit Abstechern nach Belgien und Deutschland.

Am 5. und 6. Juni 2020 werden wieder rund 15 000 Teilnehmer im "Science Park
Avantis" auf insgesamt sieben Strecken zwischen 70 und 220 Kilometern starten. Der in Holland sehr populäre Rad-Klassiker verläuft durch Landschaft und Natur des Grenzgebiets zwischen den Niederlanden, Belgien und Deutschland – wie der Name verspricht, auf schönen Runden, und vorbei an zahlreichen Sehenswürdigkeiten. Die Einschreibung startet am 1. Dezember.

Ursprünglich war "Limburgs Mooiste" die Tour-Version des "Amstel Gold Race". Im Jahr 2012 wurde es zum "Flexpoint Limburgs Mooiste", ein zweitägiges Rad-Event mit Fahrrad-Messe, Unterhaltungsprogramm, Firmen-Teams und dem "FLM-Race" am Vortag, ein Rennen für Elite-Fahrer und junge Talente.

Vom Freizeitsportler bis zum ambitionierten
Amateur ist für jeden das passende Rennen dabei: So sind beispielsweise auf der "blauen Schleife leicht" zehn "Hellinge" (Steigungen) mit insgesamt 610 Höhenmetern, und eine Distanz von 70 Kilometer zu bezwingen; auf der schwersten Runde "Oranje"müssen die Fahrer 221 Rennkilometer und 23 Anstiege mit insgesamt 1900 Höhenmetern bewältigen.

Neu ist im kommenden Jahr die Route "Rood" für Gravelbiker, mit hundert Kilometern, 1010 Höhenmetern, 16 Anstiegen - und 25 km Schotter. Auch für Mountainbiker gibt's drei Runden, über 45, 75 oder 110 km. Und die „Fiets je Fit“- (Radel dich fit)-Strecken für Freizeitsportler und Familien führen auf 30 bis 60 Kilometer durch die Umgebung von Heerlen und Kerkrade.

Der Veranstalter, die „Stichting Grand Ballon“,
hat diesen Sommer die Routen überarbeitet, und neue Anstiege in verschiedene Strecken aufgenommen. Für eine professionelle medizinische und technische Betreuung der Teilnehmer sowie die Verpflegung mit Getränken und kohlenhydratreicher Nahrung ist gesorgt. Unterwegs sind neben zahlreichen Rastplätzen auch Service- und Kontroll-Posten eingerichtet, so dass eine lückenlose Versorgung der Teilnehmer garantiert ist.

Fester Bestandteil des Rahmenprogramms ist die Radsport-Messe „FietsMekka“ ab Freitag 14 Uhr. Kurzentschlossene haben ab diesem Datum noch die Möglichkeit, sich vor Ort anzumelden. Außerdem findet am Freitag Abend eine Race-Party statt, die Teilnehmer und Freunde der Veranstaltung mit Live-Musik auf den Renntag einstimmt.

 

JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine