28. Dezember - Herford/ NRW - zwölf Lizenz-Klassen - auch mit Tages-Lizenz

Silvester-Cross: gegen den Weihnachtsspeck

Foto zu dem Text "Silvester-Cross: gegen den Weihnachtsspeck"
| Foto: Daniel Strobl

20.12.2019  |  (rsn) - Wer gleich nach den Feiertagen etwas gegen den Weihnachtsspeck tun will, hat am 28. Dezember in Nordrhein-Westfalen die erste Gelegenheit dazu: Dann geht an der Gesamtschule Friedenstal der 60. Silvester-Cross des RC Endspurt Herford über die Bühne.

Seit 1967 gibt es in der Region am Silvesternachmittag ein Querfeldeinrennen; 2009 fand das Cross-Rennen in Eickum  zum 50. Mal statt, gleichzeitig das Finale zum SKS-Deutschland-Cup.

Das Rennen des RC Endspurt Herford hat nicht nur in Deutschland Tradition, sondern auch im benachbarten europäischen Ausland. "Wir können auf eine Vielzahl von Fahren zurückblicken, die hier am Start waren, und die in der Cross-Szene Rang und Namen hatten und haben", sagt OK-Chef Wolfgang Meier.

So konnten sich bisher Rolf Wolfshohl, Klaus-Peter Thaler, Mike Kluge, Radomir Simunek, Volker Krukenbaum, Marten Nijland, Jens Schwedler und Malte Urban in die Siegerlisten eintragen; bei den Frauen waren es Marianne Vos und Hanka Kupfernagel. Es wurden auch schon Ländervergleichskämpfe zwischen Deutschland, Holland, Polen und der Tschechoslowakei ausgetragen.

Es gibt sechs Rennen mit zwölf Lizenz-Klassen, von Schülern über Junioren und Elite bis zu Masters. Nicht-Lizenz-Fahrer können mit einer Tages-Lizenz des BDR teilnehmen (mehr dazu unter dem 2. Link)
Weiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößern
JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine