18. bis 20. Juni, 10. bis 12. Sept. 2020 - Valloire/ Savoien (F), Alta Badia/ Dolom. - Benefiz-Rennen

Climbing For Life: Zeigen, was möglich ist

Foto zu dem Text "Climbing For Life: Zeigen, was möglich ist"
| Foto: sport.be

25.12.2019  |  (rsn) - Zum zehnten Mal findet im kommenden Sommer das Charity-Rennen "Climbing For Life" statt, bei dem ua Eddy Merckx und Lucien van Impe zusammen mit Dutzenden Asthma- und Mukovizidose-Patienten und tausenden Hobby-Rennfahrern legendäre Pässe wie den Galibier, Alpe d'Huez, Stilfser Joch oder Planche des Belles Filles bezwungen haben.

Die ambitionierte Veranstaltung ist Teil einer belgischen Kampagne,
um die Krankheiten Asthma und Mukovizidose zu bekämpfen - und um zun zeigen, was Patienten mit diesen Krankheiten zu leisten in der Lage sind: Im vergangenen Sommer haben 18 Asthmatiker den Aconcagua in Argentinien bestiegen, mit 6962 m der höchste Berg Südamerikas.

Zum Jubiläum gibt es im kommenden Jahr zwei Veranstaltungen: Vom 18. bis 20. Juni 2020 in Valloire in den Savoien, mit sieben Ausfahrten, ua zum Galibier und Telegraphe. Und vom 10. bis 12. September im Alta Badia in den Dolomiten, mit acht Ausfahrten auf den klassischen Pässen der Sella Ronda: Grödner Joch, Falzarego, Campolongo, Fedaia und Passo Giau. Alternativ kann jeweils auch gelaufen oder gewandert werden.

In der Startgebühr sind neben einer Spende
ein Trikot und ein Halstuch, Renn- und Ziel-Verpflegung, Massage und Pasta-Party alle geführten Ausfahrten sowie eine Versicherung enthalten. Noch bis 31. Januar gilt der zehn Euro günstigere Frühbucher-Preis.


JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine