4. April - Oudenaarde/ Antwerpen - 74, 142, 177, 235 km - Strecken bekanntgegeben

We ride Flanders: Mythische “Hellinge“ für alle

Foto zu dem Text "We ride Flanders: Mythische “Hellinge“ für alle"
Foto: werideflanders.com

24.02.2020  |  (rsn) - Die Organisatoren der Jedermann-Version der Flandern-Rundfahrt, seit 2017 "We ride Flanders" genannt, haben Ende der vergangene Woche die genauen Strecken bekannt gegeben. Wie immer geht's einen Tag vor den Profis, dieses Jahr am 4. April, über mal mehr, mal weniger weite Teile der Original-Ronde.

Die Freizeit-Flandern-Runde gilt, vor allem auf der Marathon-Distanz
mit stets um 230 km, als eine der härtesten Radtouristikfahrten der Welt. Wer vor der berühmt-berüchtigten Mauer von Geraardsbergen, dem Paterberg, Valkenberg, Koppenberg oder dem Oude Kwaremont mit über 20 Prozent Steigung auf Kopfsteinpflaster nicht zurückschreckt, und sich von zahlreichen Zuschauern so richtig feiern lassen möchte, der ist hier richtig...

Die lange Distanz hat dieses Jahr 235 km und gut 1900 Höhenmeter, und verläuft mit Start in Antwerpen und Ziel in Oudenaarde auf einem Großteil der Original-Strecke. Einziger Unterschied: Die Profis legen zum Finale noch eine Extra-Schleife ein, und kommen so auf 267 km.

Die 235-km-Ronde ist allerdings eher für echte Beißer
mit guter Frühjahrs-Form empfehlenswert: 15 "Hellinge", Anstiege gilt es hier zu überwinden (allein sechs davon auf den letzten 50 km) - zwar meist nur 500 bis maximal 2200 Meter lang, dafür aber oft mit grobem, feuchtem Kopfsteinpflaster, und meist mit über zehn Prozent Prozent, nicht selten bis deutlich über 20 Prozent Steigung.

Die 177-Kilometer-Runde hat sogar 17 Anstiege, und kommt auf knapp 1850 Höhenmeter. Alle legendären "Mauern" sind auch hier dabei, dazu sechs Pavés (ähnlich auf den übrigen Strecken); Start und Ziel sind jedoch in Oudenaarde, es wird also auf weniger Anteilen der Profi-Strecke gefahren.

Die Runde über 142 km hat 15 Anstiege,
und 1520 Höhenmeter. Valkenberg, Koppenberg, Paterberg und Oude Kwaremont sind dabei, ebenso sechs Kopfsteinpflaster-Passagen. 

Wer im Winter weniger trainiert hat, dem reicht vermutlich schon die Kurzstrecke mit 74 km und 757 Höhenmetern. Neun Hellinge gilt es hier zu überwinden; Koppenberg, Paterberg und Oude Kwaremont sind dabei, dazu zwei Pavés.

Der rsn-Tip zur Hobby-Ronde:
Eine Kompakt-Kurbel mit 36/ 27 Zähnen, und ein "Rettungsring" hinten mit 32, besser 35 Zähnen sind in Flandern keine Schande, ebenso Reifen mit mindestens 28, besser mehr Millimetern und etwas weniger Luftdruck (je nach Fahrergewicht um fünf Bar). Dazu ein zweites Lenkerband, und stabile Flaschenhalter...

 
Weiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößern
JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine