5. September - Kalmit/ Pfälzerwald - 6,5 km/ 450 hm

Kalmit-Klapprad-Cup: Liberté, Égalité, Klapperité

Foto zu dem Text "Kalmit-Klapprad-Cup: Liberté, Égalité, Klapperité"
| Foto: Pfälzer Klappverein e.V.

10.03.2020  |  (rsn) - Nur noch ein halbes Jahr, dann klappt es endlich wieder: Der Kalmit-Klapprad-Cup gastiert Anfang September traditionell in Maikammer. 2020 geht es bereits zum 29. Mal zum Gipfel der Kalmit. Der KKC ist das weltweit größte Klapprad-Rennen, und mittlerweile das größte Radrennen der Pfalz.

Mehr als tausend Klappradfahrerinnen und Klappradfahrer fahren seit 28 Jahren
immer am ersten Samstag im September auf den höchsten Berg der schönen Vorderpfalz - auf alten Klapprädern ohne Gangschaltung. 

Der Kalmit-Klapprad-Cup findet alljährlich unter einem "intellektuell anspruchsvollen Motto" statt (so KKC-Pressesprecher Holger Gockel, Generalsekretär und zweiter Vorsitzender des Pfälzer Klappvereins). Dieses Jahr war das Konklave zur Motto-Findung am Schalttag 29. Februar im Elsaß angesetzt, in der Ferme-Auberge du Moulin des 7 Fontaines in Drachenbronn.

Im Vorfeld des Konklaves demonstrierten deutsche und französische Klappradfahrer zusammen mit den Gelbwesten für die Abschaffung des Schalttages. Holger Gockel: "Zur Unterstützung unserer französischen Genossen und als Zeichen unserer Solidarität fand das Konklave an diesem letzten Schalttag in Frankreich statt."

Folgendes Motto für den Kalmit-Klapprad-Cup 2020
wurde dann nach dreistündiger Beratung mehrheitlich gewählt:
Liberté, Égalité, Klapperité
.
Gelbwesten aus Frankreich haben sich bereits angekündigt. Sponsoren aus Frankreich werden noch gesucht...

Hier der Aufruf des Veranstalters: "Holla Hajo – Isch bin de Klapp-Män! Isch befreie die Kalmit mit meinen Superkräften von Duomatic-Fahrern. Am Samstag, 5. September werde ich ein wachsames Auge auf den Kalmit-Klapprad-Cup werfen. Dann strampeln die Helden auf ihren Klapprädern der Kalmit entgegen. Der Parkplatz am Ortsende von Biene Majkammer wird zu unserem Klapphausen."

Das Reglement für das Klapp-Rennen
auf der 6,5 km langen Strecke mit 450 Höhenmetern von Maikammer zum Gipfel des Kalmit ist so einfach wie streng: Zugelassen sind ausschließlich Klappräder ohne Schaltung. Auch eine Bein-Rasur ist vorgeschrieben; ein Verstoß führt zu einer Zeitstrafe von fünf Minuten.

Hier das Video vom Konklave zur Motto-Findung:


Weiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößern
JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine