500 Kilometer auf dem Rollentrainer - bis 31. März

#Orbea500Challenge: “Mit Radsport zu Hause die Krise bewältigen“

Foto zu dem Text "#Orbea500Challenge: “Mit Radsport zu Hause die Krise bewältigen“"
| Foto: Orbea

25.03.2020  |  (rsn, osc) - Der spanische Fahrradhersteller Orbea startet seine Kampagne #Orbea500Challenge, um die Zeit in den eigenen vier Wänden durch Radsport erträglicher zu machen: Bis 31. März sollen die Teilnehmer 500 Kilometer auf dem Rollentrainer abspulen (weitere Infos und Anmeldung unter dem Link hier unten).

Auch wer keinen Rollentrainer hat, kann mitmachen, in anderen Sportarten: Er absolviert statt der 500 Kilometer einfach 500 Minuten, egal ob beim Yoga, auf dem Laufband oder bei anderen sportlichen Aktivitäten.

Um die Aktivitäten teilen zu können, hat Orbea eine Veranstaltung in den Sozialen Netzwerken erstellt (siehe Link). Als zusätzlichen Anreiz gibt es eine Reihe von Preisen und Auszeichnungen für Sportler, die während des Events bestimmte Ziele erreichen.

Zudem gibt's weitere Aktionen über Social Media, um die Zeit abwechslungsreicher zu gestalten, zum Beispiel Live-Video-Sessions mit Teams und Sportlern von Orbea.

“Wir möchten allen Menschen, die mit vollem Einsatz gegen die weltweite Corona-Krise kämpfen, ein ganz großes und herzliches Dankeschön aussprechen. Unsere Gedanken sind auch bei all jenen, die unter dem Virus leiden, in welcher Weise auch immer“, erklärt Orbea.

JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine