Neuer Termin 29. August 2021

Ötztaler Radmarathon 2020: Ausgeträumt...

Foto zu dem Text "Ötztaler Radmarathon 2020: Ausgeträumt..."
| Foto: oetztaler-radmarathon.com

18.04.2020  |  (rsn, ot) - "Ich habe einen Traum" - so wirbt der Ötztaler Radmarathon seit vielen Jahren. Doch dieses Jahr wird es mit dem Traum leider nix mehr: Zu Ostern hatte die österreichischen Bundesregierung verkündet, bis Ende August keine Großveranstaltungen zuzulassen. Daher findet der Ötztaler Radmarathon in diesem Jahr nicht statt, wie der Veranstalter gestern abend bekanntgab. Neuer Termin ist der 29. August 2021. Alle gebuchten Startplätze bleiben gültig.

"Die Absage des diesjährigen Ötztaler Radmarathons war für das OK-Team
keine leichte Entscheidung. Bis zuletzt hofften alle noch auf eine Durchführung", sagte Pressesprecherin Sarah Ennemoser.

„Wir mussten jetzt handeln. Uns ist bewusst, dass sich die aktuellen Aussagen der Politik auf Kultur-Veranstaltungen beziehen. Aber wenn in diesem Bereich schon derartige Maßnahmen ergriffen werden, wäre es im Sinne der Sicherheit unserer Teilnehmer und Teilnehmerinnen nicht redlich, einen sportlichen Event in dieser Größe durchzuziehen", so Oliver Schwarz, Direktor von Ötztal Tourismus.

"Eine Verschiebung der 40. Ausgabe
auf ein späteres Datum im Herbst 2020 war keine Option", erklärte Schwarz weiter: "Die lichten Tage ab September sind zu kurz, um eine Renndauer von bis zu 13,5 Stunden zu verantworten. Zudem zwingt die derzeit nicht vorhandene Planungssicherheit, diese weitreichende Entscheidung bereits jetzt zu treffen."

„Zum 40jährigen Jubiläum möchten wir einen Ötztaler für alle, und auch in der Form, wie wir ihn kennen und lieben", ergänzt Sarah Ennemoser: "Durch weiter drohende Einreisebeschränkungen wäre das im heurigen Jahr wohl auch nicht für alle Teilnehmer und Teilnehmerinnen realisierbar gewesen."

Alle, die für die diesjährige Marathon-Runde
einen Startplatz haben, können ihn ins nächste Jahr nehmen. Die Übertragung erfolgt automatisch, mit der Information an die Teilnehmer/innen. Der Startplatz kann auf Wunsch jedoch auch zurückgegeben, die Startgebühr erstattet werden.

Abschließend OK-Leiter Dominic Kuen: „Unsere Jubiläumsveranstaltung haben wir in das Zeichen des Steinadlers gestellt, der für Weitblick, Mut und Kraft steht. Wir wünschen allen Fans diese Eigenschaften und freuen uns auf ein grandioses Jubiläum im nächsten Jahr."

 

JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine