1. August - Schondra/ Rhön - 300 km/ 5200 hm; 110 km, 54 km, 32 km

Rhön 300: Harte Rampen in schöner Landschaft

Foto zu dem Text "Rhön 300: Harte Rampen in schöner Landschaft"
| Foto: rhoen300.de/ fotografie-hinz.de

21.05.2020  |  (rsn) - Und noch eine Veranstaltung aus unserer Reihe "Hoffnungs-Rennen": Jedermann-Events, die nach derzeitigem Stand (und Auskunft der Veranstalter) wohl stattfinden werden...

Beim Rad-Marathon "Rhön 300" geht es, wie der Name vermuten lässt,
300 Kilometer durch die Rhön, mit stattlichen 5400 Höhenmetern. Wer sich's nicht ganz so hart geben mag, der kann sich auch für die 170 km/ 3065 hm, die 110 km/ 2200 hm oder die 54 km/ 1200 hm  anmelden.

Die Online-Anmeldung läuft (Link siehe unten), auch E-Bikes sind zugelassen. Für jede Strecke sind laut Behörden-Auflagen maximal 150 Startplätze verfügbar. Achtung: Aus Gründen des Ansteckungs-Schutzes gibt es keine Nachmeldung vor Ort.

Dreh- und Angelpunkt des Events am 1. August
ist der Ort Schondra. Dort beginnt am Samstag um 16 Uhr die Startnummernausgabe - und zwölf Stunden später steht im Sportheim das Frühstücks-Buffet bereit, um sich für die zwei Stunden später, also um sechs Uhr beginnenden Strapazen zu stärken.

Das Frühstück ist für die beiden langen Strecken in der Startgebühr inbegriffen, ebenso ein bewachter Fahrradparkplatz und für alle, die es ins Ziel schaffen, ein Finisher-Trikot. Unterwegs stehen sechs Verpflegungsstellen zur Verfügung.


JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine