19. bis 28. Juni - virtuelles Charity-Rennen

Climbing For Life: “Virtual Team Ride“ über 888 km

Foto zu dem Text "Climbing For Life: “Virtual Team Ride“ über 888 km "
| Foto: sport.be

19.06.2020  |  (rsn, el) - In diesen Tagen sollte die Charity-Renn-Serie "Climbing for Life" ihre zehnte Ausgabe feiern, beim "Climbing for Life Valloire-Galibier" vom Donnerstag bis Samstag am mythischen Col du Galibier. Corona-bedingt mußte das Event jedoch ins Jahr 2021 geschoben werden (siehe letzter Absatz), wieder auf den Galibier.

Es gibt jedoch eine Alternative: Man kann ab heute virtuell in einer Gruppe
zum Gipfel des Col du Galibier radeln. Die Herausforderung: Mit seinem Team in zehn Tagen 888 km fahren, von Brüssel bis zur Passhöhe des Galibier, von heute (19. 6.) bis 28. Juni. Das Team muss in diesem Zeitraum die 888 km zurücklegen.

Wer sich für die Herausforderung registriert (siehe Link hier unten), hat die Wahl, einem vorhandenen Team beizutreten, oder selbst ein neues Team zu erstellen. Das Team muss aus mindestens einer 8 Personen bestehen. Jedes Team-Mitglied kann dann eigenständig entscheiden, wie viele Kilometer er/ sie zurücklegen möchte.

Wer die Herausforderung abgeschlossen habt,
erhält per Email eine virtuelle Medaille, die auf Facebook geteilt warden kann. Die Teilnahme ist kostenfrei. Man kann die Charity-Aktion unterstützen, indem man ein “Climbing for Life"-T-Shirt kauft; davon gehen fünf Euro an die “Diabetes Association”

Bei den Charity-Rennen "Climbing For Life" waren in den vergangenen zehn Jahren ua Eddy Merckx, Johan Museeuw und Lucien van Impe dabei, die zusammen mit Dutzenden Asthma- und Mukovizidose-Patienten und tausenden Hobby-Rennfahrern legendäre Pässe wie den Galibier, Alpe d'Huez, Stilfser Joch oder Planche des Belles Filles bezwungen haben.

Die ambitionierte Veranstaltung ist Teil
einer belgischen Kampagne, um die Krankheiten Asthma und Mukovizidose zu bekämpfen - und um zun zeigen, was Patienten mit diesen Krankheiten zu leisten in der Lage sind: Im vergangenen Sommer haben 18 Asthmatiker den Aconcagua in Argentinien bestiegen, mit 6962 m der höchste Berg Südamerikas.

Die Jubiläums-Veranstaltungen finden nun vom 17. bis 19. Juni 2021 in Valloire in den Savoien, mit sieben Ausfahrten, ua zum Galibier und Telegraphe. Und vom 9. bis 11. September 2021 im Alta Badia in den Dolomiten, mit acht Ausfahrten auf den klassischen Pässen der Sella Ronda: Grödner Joch, Falzarego, Campolongo, Fedaia und Passo Giau. Alternativ kann jeweils auch gelaufen oder gewandert werden.


JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine