Kelderman und Matthews führen Sunweb an

Denz und Stork als Helfer zur Lombardei-Rundfahrt

Foto zu dem Text "Denz und Stork als Helfer zur Lombardei-Rundfahrt"
Florian Stork (Sunweb) gibt bei Il Lombardia sein Monumente-Debüt. | Foto: Cor Vos

11.08.2020  |  (rsn) - Das Team Sunweb wird am kommenden Samstag bei der Lombardei-Rundfahrt von einer Doppelspitze angeführt: Wilco Kelderman und Michael Matthews teilen sich die Kapitänsrolle des WorldTour-Rennstalls. Kelderman, der am Sonntag die Polen-Rundfahrt als Gesamtsiebter beendete, ist dabei die Karte für ein offensiv gefahrenes Rennen, das unter reinen Bergfahrern entschieden wird, und Matthews das Ass im Ärmel, sollte die Entscheidung erst spät fallen.

Der Australier zog sich am Samstag bei Mailand-Sanremo am Poggio zwar schwere Schürfwunden an der rechten Hand zu und blutete im Ziel stark, bewies aber Top-Form und sprintete trotz der Verletzung hinter dem Ausreißer-Duo Wout Van Aert und Julian Alaphilippe auf Rang drei. In der aktuellen Verfassung ist Matthews daher auch in der Lombardei viel zuzutrauen - obwohkl er dort bei all seinen drei Teilnahmen 2013, 2017 und 2018 jeweils aufgab.

"Beide haben gezeigt, dass sie in Form sind", so Sunwebs Sportdirektor Luke Roberts. Kelderman und Matthews werden am Samstag durch den US-Amerikaner Chad Haga, die beiden Australier Chris Hamilton und Jai Hindley sowie die beiden Deutschen Nico Denz und Florian Stork unterstützt. Letzterer bestreitet bei Il Lombardia das erste Monument seiner noch jungen Karriere.

JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine