23. August - Kalmit - Rennbericht - mit Video

Kalmit-Klapprad-Cup 2020: Comeback nach 28 Jahren

Von Holger Gockel

Foto zu dem Text "Kalmit-Klapprad-Cup 2020: Comeback nach 28 Jahren"
Am Start: die drei Starter und die sechs Zuschauerinnen des ersten Kalmit-Klapprad-Cup von 1992 | Foto: Pfälzer Klappverein

05.09.2020  |  Obwohl wir eigentlich keinen fahren lassen wollten, haben wir der Corona-Krise getrotzt, und den 29. Kalmit-Klapprad-Cup (KKC) nun doch durchgeführt - aber etwas anders als bisher: Wir haben das erste Rennen vor 29 Jahren nachgespielt...

Der Pfälzer Klappverein war in der Lage, trotz Corona-Pandemie
das Klappradrennen an der Kalmit ordnungsgemäß durchzuführen: Am Start befanden sich die drei Starter und die sechs Zuschauerinnen des ersten Kalmit-Klapprad-Cups von 1992. Somit hielt das Rennen alle Regeln der aktuellen Corona-Klapptomanie ein.

Christof „Tof“ Flörchinger aus Berghausen feierte so nach 28 Jahren sein Comeback. Er gewann schon den ersten, und nun auch noch den 29. Kalmit-Klapprad-Cup - damit schrieb er KKC-Geschichte.

Da der Siegerpokal, gefüllt mit dem guten
Dudenhofener Kilianer-Wein, Corona-bedingt nicht kreisen durfte, leerte Tof im Namen aller Beteiligten den Pokal alleine.

Und es gibt gute Nachrichten auch für die 1000 Klappradfahrer/innen aus dem Vorjahr, die 2020 aussetzen mussten: Der Pfälzer Klappverein hat zur mentalen Vorbereitung auf den Klapprad-Cup 2021 ein Trainings-Video produziert.

Also, liebe Klapperianer/innen -
haltet euch und euer Scharnier Corona-frei, wir sehen uns im nächsten Jahr, wenn die Pfalz französisch wird: "Liberté, Égalité, Klapperité!“. Der Termin ist übrigens voraussichtlich der 4. September 2021.

Holger Gockel ist Pressesprecher, Generalsekretär und zweiter Vorsitzender des Pfälzer Klappvereins.

Hier das Video des Kalmit-Klapprad-Cup 2020:

JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine