Kolumbianer zur Durchsuchung des Teamhotels

Quintana: “Nur Nahrungsergänzung beschlagnahmt“

Foto zu dem Text "Quintana: “Nur Nahrungsergänzung beschlagnahmt“"
Nairo Quintana (Arkéa - Samsic) | Foto: Cor Vos

23.09.2020  |  (rsn) - Nairo Quintana (Arkéa - Samsic) hat sich in der Nacht auf Mittwoch auf Twitter zu den während der Tour erfolgten Durchsuchungen im Teamhotel geäußert und ein Fehlverhalten bestritten.

“Es wurden vollkommen legale Vitamin-Nahrungsergänzungsmittel beschlagnahmt, die den französischen Behörden allerdings vielleicht nicht so bekannt sind. Um alle Zweifel zu beseitigen, kann ich bestätigen, dass keine Dopingsubstanzen gefunden wurden“, schrieb der Kolumbianer in einem Offenen Brief und fügte an: “Ich, Nairo Quintana, bin während meiner gesamten Sportkarriere ein sauberer Athlet mit einem makellosen Blutpass gewesen. Ich habe nie in meiner Laufbahn – als Junior, in der U23 und als Profi – illegale Mittel eingenommen, um meine Leistungen zu verbessern.“

Quintana gab an, sich am Dienstag bei der französischen Polizei gemeldet zu haben, um alle Fragen zu beantworten. Die hatte wegen des Verdachts eines Dopingvergehens von Arkea - Samsic eine Untersuchung eingeleitet. Ein Arzt und ein Physiotherapeut der Equipe befinden sich noch immer in Polizeigewahrsam, nachdem mehrere Zimmer, darunter diejenigen, die Nairo und sein Bruder Dayer Quintana bewohnt hatten, durchsucht worden waren. Die L'Equipe berichtete außerdem, dass die Polizei sich auch Teamfahrzeuge vorgenommen hätten.

Die Anti-Dopinggesetze in Frankreich sind streng. Bei Vergehen können bis zu fünf Jahre Haft und eine Geldstrafe bis zu 325.000 Euro verhängt werden.

JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine