Berchtesgaden/ Kehlstein-Haus - Sanierung vorgezogen - Alternative Dalsenwinkelstraße

Kehlstein: Traum-Tour zum Adlernest - leider gesperrt

Foto zu dem Text "Kehlstein: Traum-Tour zum Adlernest - leider gesperrt"
| Foto: Hermann Leikauf

03.10.2020  |  (rsn) - Leider ist uns im dem Artikel über die Herbst-Tour zum Kehlsteinhaus ein bedauerliches Versäumnis unterlaufen: Die Straße ist ab Parkplatz Obersalzberg derzeit wegen Bauarbeiten gesperrt.

"Die Betreiber der Kehlsteinstraße und des Kehlsteinhauses haben sich nach eingehender Beratung dazu entschlossen, erforderliche und für die kommenden Jahre geplante Sanierungsmaßnahmen an der Kehlsteinstraße und am Kehlsteinhaus vorzuziehen."

Zum Glück haben wie Sie, unsere engagierten Nutzer/innen, die uns auf solche Fehler aufmerksam machen - besten Dank an einen aufmerksamen Rennradler aus dem Berchtesgadener Land für den Hinweis... 

Falls Sie schon einen Urlaub in den Berchtesgadener Alpen gebucht haben - fahren Sie trotzdem! Es gibt genügend ähnlich spektakuläre Touren in der Region, zum Beispiel die Roßfeld-Höhenringstraße.

Und es gibt eine alternative Auffahrt zum Kehlsteinhaus, allerdings auf der schattigen Nordseite: Vom Parkplatz Ofnerboden an der Roßfeld-Höhenringstraße führt die knapp fünf Kilometer lange Dalsenwinkelstraße auf rund 620 Höhenmetern über die ehemaligen Kehl-Almen bis zum Buswendeplatz unterhalb des Kehlsteins. Die Straße ist schmäler als die auf der Südseite, und hat zudem einige Schotter-Passagen. 
JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine