17. bis 22. November - virtuell - Zweier-Mannschaften - viele Preise

Sechstagerennen Gent: Werden Sie Kaiser von Het Kuipke

Foto zu dem Text "Sechstagerennen Gent: Werden Sie Kaiser von Het Kuipke"
| Foto: lottozesdaagse.be

14.11.2020  |  (rsn) - Das belgische Sechstagerennen "Lotto Sixdays Flanders - Gent" findet seit 1922 jedes Jahr Mitte November im legendären Velodrom Het Kuipke im Citadel-Park in Gent statt. Um 40 000 Zuschauer sehen Teams aus Belgien, Deutschland, Frankreich, den Niederlanden und der Schweiz in Einzel- und Mannschaftsrennen, beim Zeitfahren und dem "Supersprint" um den Titel des Kuipke-Kaisers kämpfen. Bradley Wiggins hat hier mehrmals gewonnen, zuletzt 2016 mit Mark Cavendish, auch Robert Bartko, dito das unvergessene Schweizer Duo Risi-Betschart.

Aus bekannten Gründen musste das "Zesdaagse" auf nächstes Jahr
verschoben werden. Doch aufgeschoben ist nicht aufgehoben: Ab kommenden Dienstag (17.) findet das Ganze in einer digitalen, virtuellen Version statt, sechs Tage lang, bis 22. November. "Und das Beste von allem", heißt es auf der Netzseite des Rennens: "Jeder kann teilnehmen - und gewinnen. Vielleicht werden Sie der neue Kaiser im t' Kuipke!"

Das virtuelle "Lotto Sixdays Flanders - Gent" bietet allen Bahn-Fans die Chance, an sechs Tagen so viele Runden wie möglich zu drehen - zu zweit, wie es sich für ein Sechstagerennen gehört. Nach der Registrierung auf der Netzseite des Rennens (siehe Link hier unten; leider nur auf Flämisch - aber es gibt ja gute Übersetzer im Netz;-) radeln die Teilnehmer/innen nach Wahl draußen oder auf der Rolle, und sammeln via Strava, Garmin oder Fitbit paarweise ihre Kilometer/ Runden.

Pro Tag ist eine steigende Mindestrunden-
bzw Kilometer-Zahl zu absolvieren, um im Rennen zu bleiben: Von 25 km am ersten über 42 km am dritten bis 66 km am sechsten Tag - das entspricht 150 bis 400 virtuellen Runden im t' Kuipke. Mannschaften, welche die Tagesstrecke nicht schaffen, müssen das Rennen verlassen. Das Duo, das nach sechs Tagen die meisten Kilometer gesammelt hat, wird zum neuen Kaiser des t' Kuipke gekrönt, und gewinnt ein Bahn-Training mit Kenny de Ketele, viermaliger Sieger in Gent.

Es gibt eine jeweils Tages- und Gesamt-Wertungen für Männer-, Frauen- und gemischte Mannschaften, mit diversen Preisen für die Tagessieger. Und um die Kilometer auf der Rolle angenehmer zu gestalten, steht jeden Tag ein Original-Soundtrack mit einer Mischung aus der typischen stimmungsvollen Musik des Sechstagerennens und den Ankündigungen und Ermutigungen des Hallensprechers zur Verfügung - die Atmosphäre der echten "Lotto Sixdays Flanders - Gent".

Dabei werden die Freizeit-Teams nicht allein
sein: Neun Profis greifen im t' Kuipke die schnellste Rundenzeit an. Sechs Männer - Kenny de Ketele, Iljo Keisse, Gerben Thijssen, Fabio van den Bossche, Otto Vergaerde und Jules Hesters - und drei Frauen - Lotte Kopecky, Shari Bossuyt und Julie de Wilde - geben im t' Kuipke ab Dienstag jeweils über eine Runde  ihr Bestes.


JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine