Anzeige
Anzeige
Anzeige

Demare jubelt in Okzitanien, Aberasturi in Slowenien

Ewan bezwingt Ackermann in Belgien

11.06.2021  |  (rsn) – In der Rubrik Ergebnisse liefern wir in kompakter Form und unmittelbar nach Zieleinlauf einen kurzen Überblick über die Ergebnisse der wichtigsten UCI-Rennen unterhalb der WorldTour.

Baloise Belgium Tour (2.Pro), 3. Etappe:
Pascal Ackermann (Bora – hansgrohe) muss weiter auf seinen ersten Saisonsieg warten, hat sich aber am dritten Tag der Belgien-Rundfahrt in Scherpenheuvel-Zichem stark präsentiert und nur dem Australier Caleb Ewan (Lotto Soudal) geschlagen geben müssen. Der gewann das Teilstück im auf den letzten 200 Metern bergan führenden Massensprint nach perfekter Vorarbeit von Roger Kluge und Jasper De Buyst souverän mit einer Radlänge Vorsprung vor dem ehemaligen Deutschen Meister.

Dritter wurde Deceuninck – Quick-Step-Anfahrer Michael Morkov vor Danny van Poppel (Intermarché – Wanty – Gobert) und Matteo Moschetti (Trek – Segafredo).

Anzeige

In der Gesamtwertung tat sich wenig: Remco Evenepoel (Deceninck – Quick-Step) behauptete nach dem überlegenen Zeitfahrsieg vom Donnerstag seine Führung souverän.

_________________________________________________________________

Tour of Slovenia (2.Pro), 3. Etappe:
Jon Aberasturi (Caja Rural – RGA) hat in Krsko die 3. Etappe der Slowenien-Rundfahrt im Sprint eines stark dezimierten Hauptfeldes vor Matej Mohoric (Bahrain Victorious) und Matteo Trentin (UAE Team Emirates) gewonnen. Der Spanier, der auf der 1. Etappe bereits Zweiter war, rettete sich auf dem 165,8 Kilometer langen Teilstücks über einige knackige Steigungen, während Auftaktsieger Phil Bauhaus (Bahrain Victorious) am letzten Bergpreis knapp 25 Kilometer vor dem Ziel abreißen lassen musste.

In der Gesamtwertung änderte sich an der Spitze wenig: Tadej Pogacar (UAE Team Emirates) behauptete souverän sein Grün-Gelbes Führungstrikot, auch wenn Mohoric durch die Bonifikationen für Tagesrang zwei etwas näher auf 1:18 Minuten an ihn heranrückte. Diego Ulissi (UAE Team Emirates / + 1:28) blieb Gesamtdritter.

Zunächst bestimmte eine fünfköpfige Ausreißergruppe das Rennen, doch im Hauptfeld gab schon nach etwa halber Renndistanz Bahrain Victorious Gas, so dass die Spitzengruppe schon am letzten Bergpreis rund 25 Kilometer vor dem Ziel gestellt wurde. Dort schmolz das Peloton stark zusammen, bis nach der Kuppe nur noch rund 20 Mann beisammen waren. 14 Kilometer vor dem Ziel griff noch Markus Hoelgaard (Uno-X) als Solist an, wurde aber sechs Kilometer vor Schluss auch wieder gestellt, weil UAE Team Emirates für Trentin alles zusammenzuhalten versuchte.

Jan Tratnik (Bahrain Victorious) lancierte auf den letzten 2.000 Metern noch einen Angriff, wurde aber von Tadej Pogacar (UAE Team Emirates) höchstselbst wieder gestellt, der dann auch den Sprint für Trentin noch anfuhr. Der Italiener aber war dann zu früh im Wind und konnte sich nicht gegen Aberasturi und Mohoric behaupten.

_________________________________________________________________

Route d'Occitanie (2.1), 2. Etappe:
Arnaud Démare (Groupama – FDJ) hat in Auch das 198,7 Kilometer lange zweite Teilstück der viertägigen Rundfahrt durch Okzitanien in Südfrankreich gewonnen und damit noch einmal unterstrichen, dass er sich auf einem guten Weg in Richtung Tour de France befindet. Der 29-Jährige sicherte sich seinen vierten Erfolg innerhalb seiner letzten fünf Renntage und bezwang im Bergaufsprint Orluis Aular (Caja Rural – RGA) aus Venezuela sowie Jacopo Mosca (Trek – Segafredo). Auftaktsieger Andrea Vendrame (Ag2r – Citroen) wurde Tagesachter, verteidigte aber die Gesamtführung.

_________________________________________________________________

Oberösterreichrundfahrt (2.2), 1. Etappe:
Daniel Turek (Felbermayr – Simplon Wels) hat in Maria Schmolln nach 163,9 Kilometern die 1. Etappe gewonnen. Der Tscheche setzte sich als Solist mit 19 Sekunden Vorsprung vor dem Niederländer Stijn Daemen (ABLOC CT) und seinem tschechischen Landsmann Michal Schlegel (Elkov – Kasper) durch.

Mit 21 Sekunden Rückstand sprintete der Pole Patryk Stosz (Voster ATS Team) als Erster des Hauptfeldes ins Ziel – vor dem Schweizer Colin Stüssi (Vorarlberg) und dem Deutschen Christian Koch (Lotto – Kern Haus). Jonas Rapp (Hrinkow Advarics Cycleang) wurde Neunter.

Da Turek im Prolog nur 13 Sekunden auf Sieger Daan Soete (group HENS – Maes Containers CX) eingebüßt hatte, übernahm der Tscheche auch die Gesamtführung.

_________________________________________________________________

Baby-Giro U23 (2.2), 9. Etappe:
Der Schweizer Yannis Voisard hat für die Swiss Racing Academy in Nevegal die vorletzte Etappe des Baby-Giro gewonnen. Der 22-Jährige setzte sich bei der Bergankunft nach 167 Kilometern vor dem Gesamtführenden Juan Ayuso (Colpack Ballan) und dem Norweger Tobias Halland Johannessen (Uno-X Dare Development) durch. Ayuso behauptete als Zweiter seine souveräne Gesamtführung vor Johannessen.

Anzeige
JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine
Anzeige