Anzeige
Anzeige
Anzeige

Für Fahrerinnen aus aller Welt

Canyon - DRAM ab 2022 mit Development-Team

Foto zu dem Text "Canyon - DRAM ab 2022 mit Development-Team"
Canyon - SRAM | Foto: Thomas Maheux / Canyon - SRAM

22.07.2021  |  (rsn) - Der deutsche Frauenrennstall Canyon - SRAM wird ab der kommenden Saison auch mit einem Development-Team mit Kontinental-Lizenz an den Start gehen. Ab 2023 wird pro Saison eine Fahrerin ins Profiteam aufsteigen. Wie die Teamleitung mitteilte, soll sich der achtköpfige Kader überwiegend aus Sportlerinnen aus Afrika, Asien und Südamerika zusammensetzen, um dortigen Athletinnen eine professionelle Karriere zu ermöglichen.

“Seit der Gründung von Canyon - SRAM waren wir immer motiviert, Möglichkeiten für Frauen aus der ganzen Welt zu schaffen, um in den professionellen Frauenradsport zu gelangen“, erklärte Teamchef Ronny Lauke in der Pressemitteilung.

Finanziert wird das neue Team hauptsächlich durch den Hauptsponsor Canyon, der bereits seit 2016 als Geldgeber von Laukes Rennstall auftritt. “Es ist nie einfach, es als Radprofi zu schaffen, und es ist fast unmöglich für Fahrerinnen, die keinen Zugang zu den Unterstützungsnetzwerken haben, die sie brauchen. Mit dem Canyon-SRAM-Entwicklungsprogramm wollen wir helfen, das zu ändern, indem wir neue weibliche Renntalente aus der ganzen Welt ausfindig machen und fördern, damit sie ihr volles Potenzial erreichen“, sagte Canyon-Gründer Roman Arnold, dessen Unternehmen erst kürzlich den Sponsorenvertrag bis 2023 verlängert hatte.

Anzeige
Anzeige
JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine
Anzeige