“Kann im Moment überhaupt nicht trainieren“

Van Aert muss sein Debüt beim Giro d´Italia absagen

11.04.2024  |  (rsn) – Der bei Dwars door Vlaanderen schwer gestürzte Wout van Aert (Visma – Lease a Bike) muss auf den Giro d’Italia (2.UWT) verzichten. Wie der 29-jährige Belgier in einem von seinem Team auf X veröffentlichten Video-Statement mitteilte, verheilten die meisten Verletzungen zwar gut,... Jetzt lesen

Bouwman rückt bei Visma nach

Nach Schlüsselbeinbruch: Kein Giro für Kelderman

11.04.2024  |  (rsn) – Die Serie schlechter Nachrichten für Visma – Lease a Bike reißt nicht ab. Nicht nur fallen Wout van Aert und Jonas Vingegaard mit schweren Verletzungen lange aus. Nach seinem Schlüsselbeinbruch, den er sich auf der Schlussetappe von Paris-Nizza zugezogen hatte, muss Teamkollege Wilco... Jetzt lesen

Adam Yates und Gee geben Comebacks

Soudal - Quick-Step schickt Merlier zum Giro

09.04.2024  |  (rsn) – Tim Merlier (Soudal - Quick-Step) wird zum zweiten Mal nach 2021 den Giro d’Italia bestreiten. Wie sein Teammanager Patrick Lefevere gegenüber Sporza ankündigte, soll der 31-jährige Belgier bei der ersten Grand Tour des Jahres, die vom 4. bis 26. Mai ausgetragen wird, um Sprintsiege... Jetzt lesen

Details der Schlussetappe präsentiert

Giro-Finale auch 2024 wieder vor dem Kolosseum

09.04.2024  |  (rsn) – RCS Sport hat Details zur Schlussetappe des diesjährigen Giro d’Italia bekanntgegeben. Das große Finale der 107. Italien-Rundfahrt (4. – 26. Mai) ist identisch mit dem des letztjährigen Giro. Gestartet wird im Stadtteil Esposizione Universale di Roma (EUR) im Süden von Rom, von wo... Jetzt lesen

HLN schreibt von “ernsthafter Option“

Van Aerts Wunden verheilen gut: Reicht es für den Giro-Start?

02.04.2024  |  (rsn) – Kann der bei Dwars door Vlaanderen schwer gestürzte Wout van Aert (Visma – Lease a Bike) doch am 4. Mai sein Debüt beim Giro d’Italia geben? Wie die belgische Zeitung Het Laatste Nieuws schrieb, verlaufe der Heilungsprozess nach der Operation so gut, dass die Italien-Rundfahrt... Jetzt lesen

“Kommende Wochen im Zeichen der Genesung“

Van Aert erfolgreich operiert - Giro-Debüt ungewiss

28.03.2024  |  (rsn) – Einen Tag nach seinem schweren Sturz bei Dwars door Vlaanderen ist Wout van Aert nach Angaben seines Teams Visma – Lease a Bike erfolgreich operiert worden. Ob der 29-jährige Belgier rechtzeitig zum am 4. Mai beginnenden Giro d’Italia fit wird, ist allerdings fraglich. “Es ist... Jetzt lesen

Kein Schweiz-Abstecher: RCS muss Strecke anpassen

15. Giro-Etappe wird dank Mortirolo nun noch schwerer

04.03.2024  |  (rsn) – Die ohnehin bereits schwere Bergetappe zum Abschluss der zweiten Rennwoche beim Giro d´Italia (2.UWT) am 19. Mai wird noch eine Spur härter: Die Veranstalter von RCS Sport mussten umplanen, weil die Behörde für Infrastruktur, Energie und Mobilität des Schweizer Kantons Graubünden die... Jetzt lesen

Im zweiten Versuch erfolgreicher?

Thomas geht wie 2017 das Giro-Tour-Double an

25.01.2024  |  (rsn) – Geraint Thomas (Ineos Grenadiers) wird in diesem Jahr nicht nur wieder den Giro d´Italia fahren, den er 2023 hinter Primoz Roglic (damals Jumbo – Visma) auf Rang zwei beendet hatte, sondern auch die Tour de France bestreiten. Das kündigte der 37-jährige Brite in einem Livestream auf... Jetzt lesen

Auf Roubaix wird bewusst verzichtet

Giro-Wildcard: Mit Trentin und Dainese war Tudor guten Mutes

23.01.2024  |  (rsn) - Im letzten Jahr Aufstieg zum ProTeam, in dieser Saison die erste Wildcard für eine Grand Tour. Beim Schweizer Tudor Pro Cycling Team läuft aktuell alles nach Plan. Am Dienstag wurde die Equipe von Fabian Cancellara für den Giro d`Italia eingeladen und bekam dabei etwa den Vorzug vor dem... Jetzt lesen

Neuanfang oder Karriereende?

Alaphilippe gibt Giro-Debüt: Neue Ziele im vielleicht letzten Jahr

23.01.2024  |  (rsn) – Nach zwei schweren Jahren mit vielen Stürzen und wenig Erfolgen ist Julian Alaphilippe (Soudal – Quick Step) mit Platz 6 in der Gesamtwertung der Tour Down Under gut ins neue Jahr gestartet. Sogar besser als erwartet, wie er selbst in einem Gespräch mit GCN am Rande des Rennens zugab.... Jetzt lesen

RCS gibt Teamlisten für ihre Rennen bekannt

Giro: Tudor und zwei italienische Teams erhalten Wildcards

23.01.2024  |  (rsn) - Organisator RCS Sport hat die Liste der teilnehmenden Teams für seine großen Rennen im Frühjahr und den Giro d’Italia bekanntgegeben. Neben allen 18 Teams aus der WorldTour ist bei der Italien-Rundfahrt, der Strade Bianche, Tirreno-Adriatico sowie Mailand-Sanremo jedes Mal Israel –... Jetzt lesen

Vini Fantini neuer Co-Sponsor beim Team Corratec

Alpecin-Deal winkt: Schiffer und Kitzki im Finale der Zwift Academy

22.01.2024  |  (rsn) – Bei der diesjährigen Zwift Academy stehen die drei Finalisten fest, die den Siegerpreis - ein Platz beim Development-Team von Alpecin - Deceuninck - unter sich ausfahren werden. Mit dabei sind auch zwei Deutsche: Anton Schiffer (Bike Aid) und Louis Kitzki (Embrace The World) können sich... Jetzt lesen

Grand-Tour-Entscheidung noch nicht getroffen

Bernal steigt in seiner Heimat in die Saison ein

16.01.2024  |  (rsn) – Egan Bernal (Inoes Grenadiers) startet bei den Kolumbianischen Meisterschaften in die Saison 2024, ehe ebenfalls in seiner Heimat die Tour Colombia (2.1 / 6. - 11. Februar) in seinem Programm steht. Der Start des Tour- und Girosiegers kommt nicht überraschend, endet doch die 4. Etappe der... Jetzt lesen

RSNplusTour-Start unsicher

Wegen Roglic weicht Kämna auf den Giro aus

11.01.2024  |  (rsn) – Als einer von vier deutschen Fahrern beantwortete Lennard Kämna auf Mallorca bei der virtuellen Pressekonferenz von Bora – hansgrohe die Fragen der Medienvertreter, darunter auch radsport-news.com. Der 27-Jährige nimmt seine fünfte Saison im Trikot der Raublinger in Angriff. Gern... Jetzt lesen

Nach drei Tour-Starts in Folge

Galls Teamkollege O´Connor kehrt zum Giro zurück

11.01.2024  |  (rsn) – Im vergangenen Jahr waren sie noch gemeinsam bei der Tour de France im Einsatz. Diesmal gehen Ben O’Connor und Felix Gall (beide Decathlon AG2R La Mondiale) wohl getrennte Grand-Tour-Wege. Nachdem er die Frankreich-Rundfahrt 2023 nur auf Platz 17 beendet hatte – neun Positionen hinter... Jetzt lesen

Deutscher Meister freut sich auf Freie Rolle beim Giro

Für Buchmann ist kein Platz in Boras Tour-Aufgebot

10.01.2024  |  (rsn) – Emanuel Buchmann wäre auch dieses Jahr gerne wieder die Tour de France gefahren. Doch nach der Verpflichtung von Primoz Roglic sind die bisherigen Kapitäne Jai Hindley und Aleksandr Vlasov bei der 111. Frankreich-Rundfahrt als Edelhelfer des Slowenen vorgesehen, so dass für den... Jetzt lesen

De Lie plant Debüt bei der Tour de France

Lotto - Dstny verzichtet auch 2024 wieder auf den Giro

06.01.2024  |  (rsn) – Lotto – Dstny wird auch in der Saison 2024 auf mehrere WorldTour-Rennen verzichten, obwohl der belgische Zweitdivisionär Startrecht hätte. Bei der Teampräsentation wurde bekannt, dass die Belgier zum zweiten Mal in Folge kein Aufgebot zum Giro d’Italia schicken werden. Zudem... Jetzt lesen

Starkes Aufgebot ohne Klassementambitionen

Visma - Lease a Bike will beim Giro für viel Spektakel sorgen

05.01.2024  |  (rsn) – Fast genau vier Monate vor dem Start des 107. Giro d’Italia (4. – 26. Mai) scheint das Aufgebot von Visma – Lease a Bike festzustehen. Bereits bestätigt wurde, dass Neuzugang Cian Uijtdebroeks, Allrounder Wout Van Aert und Sprinter Olav Kooij sich die Kapitänsrollen bei der ersten... Jetzt lesen

Auftakt nach Turin und Zeitfahren nach Perugia

Van Aert: “Die erste Giro-Woche könnte was für mich sein“

03.01.2024  |  (rsn) – Auf gleich drei Debütanten ruhen die Giro-Hoffnungen von Visma – Lease a Bike. Allrounder Wout van Aert, Sprinter Olav Kooij und Rundfahrthoffnung Cian Uijtdebroeks stehen am 4. Mai am Start in Venaria Reale, wo die 107. Italien-Rundfahrt beginnen wird. Vor allem van Aert rechnet... Jetzt lesen

Beinbruch: Nizzolo fällt lange aus

Uijtebroeks bestreitet drei Rundfahrten vor seinem Giro-Debüt

02.01.2024  |  (rsn) – Cian Uijtebroeks (Visma – Lease a Bike) wird sich bei drei Mehretappenrennen in Italien und Spanien sowie mit Höhentrainingslagern auf sein Debüt beim Giro d’Italia vorbereiten. Wie der 20-jährige Belgier auf der Website seines neuen Teams mitteilte, wird er bei O Gran Camiño (22.... Jetzt lesen

Politt für bärenstarkes Tour-Aufgebot vorgesehen

UAE ist sich sicher: “Es ist Zeit für das Double“

19.12.2023  |  (rsn) – "Im Namen von Rosa" titelte die Website des Giro d’Italia und enthüllte, dass Tadej Pogacar (UAE Team Emirates) 2024 zum ersten Mal in seiner Karriere die Italien-Rundfahrt in Angriff nehmen wird. Damit wird der Slowene erstmals zwei dreiwöchige Etappenrennen in seinen Saisonplan... Jetzt lesen

Angriff auf das Double?

Pogacar fährt 2024 erstmals den Giro d´Italia

17.12.2023  |  (rsn) – Es ist offiziell: Mit einem eigens dafür produzierten Video, in dem der Slowene von einem Auto des Giro d´Italia am Flughafen abgeholt wird, haben die Veranstalter der Italien-Rundfahrt gemeinsam mit dem UAE Team Emirates bekanntgegeben, dass Tadej Pogacar im kommenden Jahr erstmals um... Jetzt lesen

Laut Wielerflits Debüts beim Giro und der Vuelta

Van Aert steigt an der Algarve in die Straßensaison ein

09.12.2023  |  (rsn) – Wie das Portal Wielerflits berichtet, wird Wout van Aert (Jumbo – Visma) in der kommenden Saison gleich Grand-Tour-Debüts geben. Demnach startet der 29-jährige Belgier sowohl beim Giro d’Italia (4. – 26. Mai) als auch bei der Vuelta a Espana (17. August – 8. September). Dagegen... Jetzt lesen

Belgier peilt Etappensiege an

Van Aert: Beim Giro-Debüt ist das Klassement kein Thema

02.12.2023  |  (rsn) - Wout van Aert (Jumbo – Visma) will bei seinem im kommenden Jahr anstehenden Debüt beim Giro d’Italia (2.UWT) nicht auf Gesamtwertung fahren, sondern stattdessen um Etappensiege kämpfen. Anfang November hatte die Gazzetta dello Sport erstmals über einen möglichen Giro-Start berichtet... Jetzt lesen

Movistar-Rückkehrer 2024 zum Giro?

Quintana trotz langer Rennpause “in guter Verfassung“

28.11.2023  |  (rsn) – Abgesehen von der Kolumbianischen Meisterschaften, bei denen er Anfang Februar Dritter des Straßenrennens geworden war, hat Nairo Quintana in der Saison 2023 kein einziges Rennen bestritten. Nun erhält der mittlerweile 33-jährige Kolumbianer beim spanischen Movistar-Team die Chance,... Jetzt lesen

“Vielleicht sollte ich das nicht in der Presse sagen“

Uijtdebroeks will beim Giro d´Italia in die Top 5

26.11.2023  |  (rsn) – Nach seinem achten Platz seinem Grand-Tour-Debüt in Spanien nimmt Cian Uijtdebroeks (Bora – hansgrohe) im kommenden Jahr den Giro ins Visier. Wie der 20-jährige Belgier gegenüber der Zeitung Het Nieuwsblad erklärte, will er bei der Italien-Rundfahrt auf Klassement fahren und dabei... Jetzt lesen

Het Laatste Nieuws berichtet:

Van Aert mit weniger Klassikern, Evenepoel über Dauphiné zur Tour

23.11.2023  |  (rsn) – Rund sechs Wochen vor Jahresende hat Het Laatste Nieuws Informationen zu den vermeintlichen Rennkalendern von Wout van Aert (Jumbo – Visma) und Remco Evenepoel (Soudal – Quick-Step) veröffentlicht. Demnach werden die beiden Belgier bei der Algarve-Rundfahrt (14. – 18. Februar) in... Jetzt lesen

Tour, Olympia und WM die Hauptziele

Pogacar wird wohl auch 2024 kein Giro-Debüt geben

22.11.2023  |  (rsn) – In den vergangenen Jahren spielte Tadej Pogacar (UAE Team Emirates) immer wieder mit dem Gedanken an sein Debüt beim Giro d’Italia – doch dann entschied sich der Slowene doch immer wieder für die Tour de France und gegen die Italien-Rundfahrt. Wie Pogacar nun gegenüber der Gazzetta... Jetzt lesen

19-jähriges Klettertalent zu Bora?

Pozzovivo hat Giro-Rekord vor Augen

15.11.2023  |  (rsn) – Er kann es einfach nicht lassen. Domenico Pozzovivo, der Ende November 41 Jahre alt wird, will auch in der kommenden Saison nochmal angreifen. Nachdem der Italiener in diesem Jahr allerdings erst im März bei Israel - PremierTech und damit extrem spät ein neues Team fand, will er sich... Jetzt lesen

Hindley und Roglic nicht

Wer führt Bora - hansgrohe beim Giro an?

15.11.2023  |  (rsn) – Auch 2024 wird Jai Hindley nicht die Chance bekommen, seinen 2022 gewonnen Titel beim Giro d’Italia zu verteidigen. Stattdessen soll er als Edelhelfer Bora-Neuzugang Primoz Roglic bei der Tour de France unterstützen. Das sagte Ralph Denk, Manager des Teams, zuletzt gegenüber GCN.... Jetzt lesen

Jumbo - Visma hält sich noch bedeckt

Van Aert bestätigt in Kolumbien: Giro wird 2024 zum großen Ziel

15.11.2023  |  (rsn) – Wout van Aert (Jumbo – Visma) wird im kommenden Jahr den Giro d´Italia (zur Sonderseite des 107. Giro) bestreiten. Seit einigen Wochen geistert diese Nachricht als Gerücht durch die Radsportwelt und noch am Sonntag hatte Jumbo-Visma-Sportdirektor Merijn Zeeman gegenüber GCN zu... Jetzt lesen

Laut Gazzetta Verzicht auf die Tour

Van Aert 2024 mit Giro-Debüt und Gesamtwertungs-Ambitionen?

31.10.2023  |  (rsn) – Wird Wout van Aert (Jumbo – Visma) im kommenden Jahr zugunsten des Giro d’Italia auf die Tour de France verzichten? Wie die Gazzetta dello Sport berichtet, plant der Belgier nicht nur sein Debüt bei der am 4. Mai beginnenden Italien-Rundfahrt. Van Aert werde sogar das Klassement der... Jetzt lesen

Teamchef hält wenig von dieser Idee

Lefevere: Evenepoel liebäugelt mit Giro-Tour-Kombination

26.10.2023  |  (rsn) – Remco Evenepoel will im kommenden Sommer sein Debüt bei der Tour de France geben und die Fans fiebern schon jetzt dem vermeintlichen Vierkampf zwischen ihm, Primoz Roglic (im nächsten Jahr Bora – hansgrohe), Tadej Pogacar (UAE Team Emirates) und Jonas Vingegaard (Jumbo – Visma) ums... Jetzt lesen

Teamkollege Bernal nennt Vuelta als Ziel

Thomas: Rückkehr zum Giro d´Italia “eine Option“

26.10.2023  |  (rsn) – Nachdem er sich in diesem Jahr in einem extrem spannenden Finale des Giro d’Italia nur Primoz Roglic (Jumbo – Visma) geschlagen geben musste, hält Geraint Thomas (Ineos Grenadiers) eine Rückkehr zur Italien-Rundfahrt 2024 für möglich. “Es ist sicherlich eine Option“, sagte der... Jetzt lesen

Im Podcast ausgeplaudert

Kostete eine verkalkte Prostata Thomas Rosa beim Giro?

19.10.2023  |  (rsn) – Noch ist sein neuer Vertrag beim Team Ineos Grenadiers nicht unterschrieben. Doch Geraint Thomas ist fest davon überzeugt, im nächsten Jahr wieder für das britische Team im Sattel zu sitzen. Und die Tour de France zu bestreiten. Darüber sprach der Waliser in der jüngsten Folge seines... Jetzt lesen

Belgier fordert: “Das müssen wir verbessern“

Uijtdebroeks kämpft im Zeitfahren mit Material und Aerodynamik

17.10.2023  |  (rsn) – Der Transfer von Primoz Roglic zu Bora – hansgrohe ist ein großer Coup für den deutschen WorldTour-Rennstall. Spannend wird nach Ankunft des Slowenen aber, wie es mit dem belgischen Kletter-Talent Cian Uijtdebroeks bei den Raublingern weitergeht. Der 20-Jährige, der in diesem Jahr... Jetzt lesen

Strecke mit 68,2 Zeitfahrkilometern präsentiert

107. Giro d´Italia mit Stelvio und zweimal Monte Grappa

13.10.2023  |  (rsn) – In Trento wurde am Freitagabend die Strecke der 107. Ausgabe des Giro d’Italia präsentiert. Der Grande Partenza ab dem 4. Mai wird zum dritten Mal in den letzten 13 Jahren in der Region Piemont stattfinden, wo die ersten vier Etappen ausgetragen werden. Das Ziel der Italien-Rundfahrt... Jetzt lesen

Grande Partenza im Piemont

107. Giro d´Italia fordert Favoriten mit früher erster Bergankunft

10.10.2023  |  (rsn) – Vier Tage vor der offiziellen Streckenpräsentation haben die Organisatoren des Giro d’Italia die ersten drei Etappen der kommenden Ausgabe präsentiert. Laut RCS Sport beginnt die 107. Italien-Rundfahrt am 4. Mai 2024 im norditalienischen Piemont mit einer 136 Kilometer langen Etappe... Jetzt lesen

25 Jahre nach Pantani-Sieg an selber Stelle

Giro 2024: Bergankunft schon am zweiten Tag in Oropa?

28.09.2023  |  (rsn) – Am 13. Oktober soll die Streckenführung des Giro d´Italia 2024 im Rahmen des Festival des Sports der Gazzetta dello Sport in Trento vorgestellt werden – zusammen mit der des Giro d´Italia Femminile, der 2024 erstmals ebenfalls von RCS Sport organisiert wird. Doch, wie das immer so... Jetzt lesen

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Tour du Loir-et-Cher (2.2, FRA)
  • LBL Espoirs (U23) (1.2U, BEL)
  • Tour du Jura (1.1, FRA)
PROFI-TEAMS
RANGLISTE MÄNNER

Weltrangliste - Einzelwertung

(12.03.2024)

 1.Pogacar Tadej            6968
 2.Vingegaard Jonas         6530
 3.Evenepoel Remco          6197

Weltrangliste - Teamwertung

(12.03.2024)

 1.UAE Team Emirates       5589
 2.Visma-Lease a Bike      4299
 3.Decathlon-AG2R          3195

Weltrangliste - Nationenwertung

(12.03.2024)

 1.Belgien                 23394
 2.Dänemark                19420
 3.Slowenien               15760

Weltrangliste Eintagesrennen - Einzelwertung

(12.03.2024)

 1.Pogacar Tadej            4773
 2.Van Aert Wout            4100
 2.Van der Poel Mathieu     3840

Weltrangliste Etappenrennen - Einzelwertung

(12.03.2024)

 1.Vingegaard Jonas         6530
 2.Roglic Primoz            4213
 3.Evenepoel Remco          3952

RANGLISTE FRAUEN

Weltrangliste - Einzelwertung

(12.03.2024)

 1.Vollering Demi           6014
 2.Kopecky Lotte            4839
 3.Reusser Marlen           3487

Weltrangliste - Teamwertung

(12.03.2024)

 1.SD Worx-Protime          3028
 2.Lidl-Trek                2754
 3.Canyon-SRAM              1808

Weltrangliste - Nationenwertung

(12.03.2024)

 1.Niederlande             15120
 2.Italien                  9604
 3.Belgien                  6725

Women´s WorldTour - Einzelwertung

(12.03.2024)

 1.Kopecky Lotte            1186
 2.Longo Borghini Elisa      715
 3.Bradbury Neve             694

Women´s WorldTour - Teamwertung

(12.03.2024)

 1.SD Worx-Protime          2366
 2.Lidl-Trek                2202
 3.Canyon-SRAM              1542

Women´s WorldTour - Nachwuchswertung

(12.03.2024)

 1.Pieterse Puck              14
 2.Van Anrooij Shirin         12
 3.Bradbury Neve              12