Anzeige
Anzeige
Anzeige

10. Oktober - Kapstadt/ Südafrika - 109 km

Cape Town Cycle Tour: Noch Startplätze zu haben

Foto zu dem Text "Cape Town Cycle Tour: Noch Startplätze zu haben"
| Foto: capetowncycletour.com

09.08.2021  |  (rsn) - In zwei Monaten soll's losgehen: Mit regelmäßig um 35 000 Teilnehmern ist die Cape Town Cycle Tour in Kapstadt das größte Jedermann-Rennen der Welt. Die 43. Ausgabe wurde aus bekannten Gründen vom gewohnten März-Termin auf den 10. Oktober verschoben, und auf 18 000 Teilnehmer beschränkt.

Wer noch dabei sein möchte: Nicht-afrikanische Teilnehmer
sind seit einigen Jahren auf Initiative des South African Tourism Board von der Startplatz-Beschränkung ausgenommen; sie müssen dafür aber statt der regulären Startgebühr von 595 Rand fast das Doppelte bezahlen (1100 Rand, etwa 65 Euro; Anmeldung unter dem Link hier unten).

Südafrika ist zwar derzeit als Hochrisiko-Gebiet eingestuft; die Quarantäne-Pflicht bei der Wiedereinreise nach Deutschland gilt jedoch nicht für vollständig Geimpfte. Zur Einreise nach Südafrika müssen ein negativer PCR-Test und ein ausgefüllter Reise-Gesundheitsfragebogen vorgelegt werden.

Anzeige

Das Rennen findet im "Covid-Modus" statt:
DieTeilnehmer/innen werden sich nicht mehr, wie bisher, auf der Grand Parade versammeln und in Startgruppen losgeschickt. Jedem Starter wird nun ein Zeitfenster zugewiesen, in dem sie die offizielle Startlinie überqueren müssen; zu diesem Zeitpunkt wird ihr Zeitmessungs-Chip gestartet.

Beim knapp 109 km langen Rundkurs bleibt jedoch alles wie gehabt: Er führt mit knapp 1500 hm quer über die Cape Peninsula, und beginnt im Zentrum von Kapstadt. Zunächst fahren die Teilnehmer über Pässe wie den "Boys Drive" entlang der Küstenstraße am Indischen Ozean bis zum Cape Point National Park.

Entlang des atlantischen Ozeans geht es
dann über Scarborough und Ocean View zum Chapman’s Peak, für viele Kenner eine der schönsten Küstenstraßen der Welt. Extra für das Rennen wird die berühmte Straße geöffnet, die seit 2008 aus Sicherheitsgründen für den Autoverkehr gesperrt ist.

Auf rund 10 km führt der "Chapman’s Peak Drive" in Dutzenden malerischer Kurven bis nach Hout Bay, immer mit Blick zum Atlantischen Ozean. Am letzten Anstieg nach Llandudno bietet sich ein phänomenaler Ausblick auf die Küste, den Tafelberg und den "Lions Head", bevor es über Camps Bay nach Green Point/ Kapstadt geht, wo die Tour endet.

Weiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößern
Anzeige
JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine
Anzeige