Anzeige
Anzeige
Anzeige

Cro Race statt Paris-Roubaix

Bauhaus jagt in Kroatien Sprintsiege, nicht durch die “Hölle“

Foto zu dem Text "Bauhaus jagt in Kroatien Sprintsiege, nicht durch die “Hölle“"
Phil Bauhaus (Bahrain Victorious) hat im Juni den Abschluss der Slowenien-Rundfahrt gewonnen. Foto: Bahrain Victorious / Sportida

27.09.2021  |  (rsn) – Phil Bauhaus wird in den kommenden sechs Tagen beim kroatischen Cro Race am Start stehen und somit auf seinen dritten Start bei der Königin der Klassiker, Paris-Roubaix, verzichten müssen. Der 27-jährige Sprinter vom Team Bahrain Victorious stand bislang noch auf der vorläufigen Startliste für den kommenden Sonntag, wurde von seinem Rennstall nun aber als Co-Kapitän für die Rundfahrt durch Kroatien gemeldet.

"Das Ziel des Teams wird es sein, mit Mikel Landa aufs Podium in der Gesamtwertung zu kommen. Von sechs Etappen sind vier aber Sprintetappen, wo das Team mit Phil Bauhaus angreifen will", erklärte der Sportliche Leiter Franco Pellizotti.

Bauhaus hat in Kroatien neben Landa auch den Österreicher Hermann Pernsteiner sowie den Slowenen Domen Novak und den Ukrainer Mark Padun sowe Stephen Williams aus Großbritannien und Santiago Buitrago aus Kolumbien an seiner Seite.

Anzeige

Das Cro Race beginnt am Dienstag mit einer 237 Kilometer langen Flachetappe von Osijek entlang der ungarischen Grenze nach Varazdin. Bauhaus trifft dort in den Sprints unter anderem auf den Norweger Kristoffer Halvorsen (Uno-X) und den Spanier Jon Aberasturi (Caja Rural – Seguros RGA).

Anzeige
JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine
Anzeige