Anzeige
Anzeige
Anzeige

17. Okt. bis 30. Jan. - neun Rennen

NRW-Cross-Cup: geht in die vierte Runde

Foto zu dem Text "NRW-Cross-Cup: geht in die vierte Runde"
| Foto: Christian Siedler

30.09.2021  |  (rsn) - Der "Bombtrack NRW Cross-Cup" geht in die vierte Runde - und er wird immer größer: Nach sechs Läufen bei der letzten Austragung 2019 gibt's diese Saison gleich neun Rennen in Nordrhein-Westfalen. Start der Querfeldein-Serie ist am 17. Oktober in Emsdetten, das Finale am 30. Januar in Essen. Bei allen Terminen stehen auch meist zwei Hobby-Läufe am Programm, die in sechs Klassen gewertet werden.

Die Serie wurde 2017 aus der Taufe
gehoben, Haupt-Sponsor ist der Kölner Stahlrahmen-Spezialist Bombtrack. "Nordrhein-Westfalen ist prädestiniert für den Rad-Cross-Sport, nicht nur durch die Erfolge von Cross-Weltmeister Klaus-Peter Thaler aus Gevelsberg und Rolf Wolfshohl aus Köln", sagte damals Stephan Rokitta, Arbeitsgruppen-Koordinator Cross im Radsport-Verband Nordrhein-Westfalen.
Anzeige

Radsportler/innen aus dem gesamten Bundesgebiet und den benachbarten Benelux-Ländern kommen zu den Rennen, nicht nur viele Lizenz- sondern auch zahlreiche Hobby-Radsportler/innen. Und auch Rad-Stars wie Nils Politt, André Greipel oder Christian Knees waren schon dabei.

Nochmal Stephan Rokitta: "Auch in der neuen Saison
erwartet die Teilnehmerinnen und Teilnehmer eine sportlich anspruchsvolle Cross-Renn-Serie, bei der aber der Spaß nicht zu kurz kommen soll. Und die Zuschauer können sich auf spannende Duelle im Gelände freuen."

Die Termine:
17. 10. Emsdetten
24. 10. Düsseldorf
6. 11. Hu?rth Kendenich
7. 11. Kleve
14. 11. Bonn
28. 11. Dorsten
18. 12. Pulheim
2. 1. Lünen
30. 1. Essen

Anzeige
JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine
Anzeige