Anzeige
Anzeige
Anzeige

Belgier startet beim Belgian Waffle Ride

Evenepoel gibt sein Gravel-Debüt

Foto zu dem Text "Evenepoel gibt sein Gravel-Debüt"
Gravel-Erfahrung sammelte Remco Evenepoel bereits während der 11. Etappe des Giro d´Italia, die über Schotterstraßen führte. | Foto: Cor Vos

21.10.2021  |  (rsn) – Remco Evenepoel (Deceuninck-Quick Step) ist der nächste namhafte Straßenprofi, der einen Ausflug in die Gravel-Szene unternimmt. Der Belgier wird gemeinsam mit seinem Teamkollegen Mattia Cattaneo bei einem Rennen der Belgian-Waffle-Ride-Serie in den Vereinigten Staaten an den Start gehen. Das meldete cyclingnews.com unter Berufung auf die Organisatoren der Veranstaltung.

Demnach startet das Deceuninck-Duo am 31. Oktober in Kansas beim letzten Event der vierteiligen Serie. Jedoch werden Evenepoel und Cattaneo nicht gleich in die Vollen gehen und das Hauptrennen über 178 Kilometer mit 2438 Höhenmetern unter die Räder nehmen, sondern eine der beiden abgespeckten Varianten über 125 oder 53 Kilometer mit entsprechend geringerem Höhenunterschied.

Zuletzt sorgte mit Alexey Lutsenko (Astana - Premier Tech) ein Straßenprofi für Schlagzeilen auf den Schotterpisten, als er in der vergangenen Woche ein eigens für Profis durchgeführtes Gravelrennen für sich entschied. Häufig abseits der Asphaltstraßen sind auch die beiden EF-Education-Nippo-Fahrer Lachlan Morton und Alex Howes unterwegs. Weitere Ex-Profis wie der Niederländer Laurens ten Dam, der Amerikaner Peter Stetina oder auch Paul Voß haben sich nach ihrer Karriere der Gravel-Szene zugewandt.

Anzeige
Anzeige
JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine
Anzeige