Anzeige
Anzeige
Anzeige

Ab 31. Dezember - 8849 hm, 80 oder 161 km - mit Video

Race Republic: Mit Floyd Landis den Everest virtuell erklimmen

Foto zu dem Text "Race Republic: Mit Floyd Landis den Everest virtuell erklimmen"
| Foto: racerepublic.com

20.11.2021  |  (rsn) - "Race Republic" ist eine neue Indoor-Trainings-Plattform, Anfang Oktober vom Restaurantketten-Besitzer und Rennrad-Fan Mark Jensen in Sydney gegründet. Die Plattform startet mit einer "Everesting-Challenge", bei der die Teilnehmer/innen den Mount Everest virtuell und auf einer fotorealistischen Strecke bezwingen können - ohne Abfahrten, es geht die ganze Zeit bergauf.

Zur Wahl stehen eine 80-km-Strecke mit zwölf Prozent Steigung
im Schnitt oder ein 161-km-Auftsieg (100 Meilen) mit sechs Pozent, um die 8849 Meter Höhenunterschied zu erreichen. Es geht zweimal um den Everest herum, und dann auf der Süd-Route zum Gipfel.

Dabei gibt es unterwegs einiges zu sehen - unter anderem das Everest-Basislager, den Khumbu-Eisfall und den berühmten Hillary Step, dazu Sherpas, Yaks und Yetis.

Anzeige

Start der Challenge ist am 31. Dezember,
die Registrierung läuft bereits (siehe Link hier unten). Wer als erster Mann bzw erste Frau den bisherigen Rekord - 6:40:54 h bzw 8:33:47 h - bricht, gewinnt 5000 Dollar; wenn mehrere Personen die Zeiten schaffen, erhalten die jeweils schnellsten vor dem 31. Januar 2022 die Gewinne.

Wer nicht auf Rekorde aus ist, kann seine Bemühungen auch unterbrechen und an einem anderen Tag wieder aufnehmen, um seine "Everesting"-Erfahrung voll zu genießen. Wer die 8849 Höhenmeter bis 31. Januar schafft, bekommt eine Medaille und ein T-Shirt. Einsteiger/innen können nach Wahl auch nur bis zum Base Camp auf 4425 Metern fahren; auch dafür gibt's eine Medaille.

Weiterer Ansporn: Die Ex-Profis Floyd Landis
und David Zabriskie nehmen an der Challenge teil. Landis' CBD-Firma "Floyd's of Leadville" sponsert die Veranstaltung und hat zudem einen Preis für den/ die Fahrer/in ausgelobt, der in einer Stunde die meisten Höhenmeter schafft. Ob Floyd, immerhin bereits 46 Jahre alt, dabei CBD oder eine andere Substanz;-) zu Hilfe nehmen wird, ist nicht bekannt...

Hier ein Video mit ersten Einblicken:

-->

JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine
Anzeige