Anzeige
Anzeige
Anzeige

Bericht einer autistischen Radsportlerin aus Südengland

Festive 500: Frances im Frühtau

Foto zu dem Text "Festive 500: Frances im Frühtau"
| Foto: Rapha

08.01.2022  |  "Festive 500", die weihnachtliche Rad-Challenge von Rapha, ist zwar schon eine gute Woche vorbei, aber die Geschichten über all die Abenteuer, welche die Teilnehmer/innen erlebt haben, erreichen den Londoner Radsport-Schneider immer noch. Hier ein besonders berührendes Beispiel...

Frances ist eine autistische Radsportlerin aus Südengland, die mit ihrem Vater Keith dieses Jahr zum ersten Mal an den "Festive 500" teilnahm. In vielen Jahren, seit sie mit dem Fahrrad unterwegs ist, hat Frances gelernt, dass sie die Ruhe und Beschaulichkeit ruhiger Fahrten bevorzugt. Da sie aufgrund ihres Autismus Probleme hat, auf verkehrsreichen Straßen zu fahren, hat sie zusammen mit Keith bei den Festive 500 das Beste aus den frühen Morgenstunden gemacht.

Gestärkt durch Frittatas und bewaffnet mit einer Kamera,
mit der sie alles dokumentierten, was ihnen auf ihren Fahrten begegnete, fuhren Frances und Keith oft schon vor Sonnenaufgang los. Und ihre frostigen Ausritte sind seither eine Quelle der Inspiration. Frances' erste Illustrationen brachten ihr einen Platz bei den "Festive 500 Awards" ein, und sie zeichnet auch derzeit noch Bilder von ihren Ausfahrten, wie ihre Mutter Karen erzählt:

Anzeige

"Radfahren ist eine Form der intensiven Bewegung, die Frances braucht. Es hilft ihr, sich zu konzentrieren, und sie genießt es auch einfach, draußen zu sein und Dinge zu sehen. Wenn sie von ihren Ausfahrten zurückkam, sprudelte sie nur so vor Ideen. Sie wollte schon immer an den Festive 500 teilnehmen, aber da Keith in der Weihnachtszeit oft Zwölf-Stunden-Schichten arbeitete, war das lange nicht möglich."

Keith: "Als ich dann im Dezember Urlaub hatte,
war es die perfekte Gelegenheit, es endlich zu tun. Frances hatte schon einige lange Strecken zurückgelegt, was sie in ein gutes Training brachte - und sie motiviert jeden, mit dem sie fährt. Sie hat eine große Ausdauer und gibt nicht auf. Ich musste einfach mit ihr mithalten!"

Karen: "Frances hat zwar das Tempo gedrosselt, damit Keith mithalten konnte, aber einige Male kam er trotzdem keuchend und ziemlich erschöpft zurück. Festive 500 war eine großartige Erfahrung für die beiden, und noch heute macht Frances Zeichnungen von diesen Fahrten. Diese Woche auf dem Rad wird sie noch lange inspirieren!"

Weiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößern
Anzeige
JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine
Anzeige