7. Aug. - St Georgen/ OÖ - 200 km - mit Bus + Wellness

Race Around Austria 200: RAA-Luft schnuppern

Foto zu dem Text "Race Around Austria 200: RAA-Luft schnuppern"
| Foto: racearoundaustria.at

24.03.2022  |  (rsn, cs) - Das "Race Around Austria" ist Österreichs längstes Einzelzeitfahren: Vom 8. bis 14. August soll es zum 14. Mal 2200 Kilometer nonstop rund um die Alpenrepublik gehen. Und bei der "RAA Challenge" steht zum neunten Mal die Umrundung Oberösterreichs auf 560 Kilometern an.

Wem das zuviel ist, der hat in diesem Sommer eine neue Möglichkeit:
Alle, die RAA-Luft schnuppern wollen, oder eine optimale Trainingsausfahrt planen, können am Samstag, 7. Mai auf der Original-RAA-Route die "RAA 200" fahren, die ersten 200 Kilometer des Race Around Austria. Teilnehmen kann jede/r, ob Teilnehmer/in oder Fan, der schon einmal mit dem Gedanken an das RAA gespielt hat.

Die Tour startet um 7:30 Uhr, bei Kilometer 0 des RAA. Es steht ein Bus mit Radanhänger für Rückreise und Tagesgepäck zur Verfügung. Wie man die Strecke bewältigt, ist jedem selbst überlassen: Alleine als Vorbereitung für das Rennen, oder entspannt in Gruppen, je nach Leistungsvermögen.

Nach hundert Kilometern gibt es in Suben
die Möglichkeit, auf das Tagesgepäck zuzugreifen, Bekleidung zu wechseln und sich zu verpflegen, ehe es weiter Richtung Donau und in das Mühlviertel geht. Das Ziel ist nach 200 Kilometern in Ulrichsberg, im "InnsHolz Natur- und Vital-Hotel"; zuvor steht eine kleine Bergwertung an. Neben einer Stärkung vor Ort besteht die kostenlose Möglichkeit, im Wellness- und Spa-Bereich des "InnsHolz" zu entspannen. Die Rückreise mit dem Bus ist um 19 Uhr geplant.

Begleitet wird die "RAA 200" von einem Besenwagen, sollte es auf der Strecke zu Defekten kommen. Anmeldungen sind ab sofort via info@racearoundaustria.at und nachfolgender Überweisung der Teilnahmegebühr (50 Euro) möglich. Da die Plätze durch den Rad-Transport begrenzt sind, ist eine baldige Anmeldung ratsam.

Übrigens: Wer sich noch zur Original-RAA
oder zur " RAA Challenge" anmelden will: Bei der Online-Registrierung (siehe Link hier unten) gilt bis 1. April noch der günstige Frühbucher-Tarif. Das Ganze ist wie in den vergangenen beiden Jahren ohne Risiko: Sollte es zu einer Absage aufgrund von Covid-19-Restriktionen kommen, wird das Startgeld zu 100 Prozent erstattet.

 

Weiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößern
JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine