8. April 2023 - Busigny - 70, 145, 172 km

Paris - Roubaix Challenge: Auf legendären Pavés

Foto zu dem Text "Paris - Roubaix Challenge: Auf legendären Pavés "
| Foto: A.S.O.

07.07.2022  |  (rsn) - Gestern waren die Tour-Profis auf vier Abschnitten des legendären Kopfstein-Klassikers Paris - Roubaix unterwegs. Wer die mythischen Pavés wie Bousignies und Arenberg mal selbst erfahren möchte, der hat dazu seit über zehn Jahren bei der Paris - Roubaix Challenge die Gelegenheit. Das Ganze geht 2023 wie immer am Samstag vor der Profi-"Hölle des Nordens" über die Bühne, im kommenden Frühjahr also am 8. April. Die Online-Anmeldung für die auf allen Strecken insgesamt 6000 Startplätze startet üblicherweise Mitte November (weitere Infos siehe Link hier unten).

Die Hobby-Radler/innen starten in Busigny,
auf halbem Weg nach Roubaix. Zur Auswahl stehen drei Strecken: 70, 145 und 172 km. Die gefahrenen Kopfstein-Passagen entsprechen auf der längsten Strecke bis auf wenige Kilometer denen der Profis. Es gibt auch einen Transfer zurück zum Start, der jedoch extra gebucht werden muss.

Die Langstrecke führt von Busigny über insgesamt 172 km durch die Picardie, bis ins Velodrom von Roubaix. Dabei sind18 Pavé-Abschnitte von zusammen 51 km Länge - nahezu alle der Profi-Strecke (55 km), einschließlich des legendären Walds von Ahrenberg, und des nicht minder berüchtigten "Carrefour de l’Arbre".

Diese beiden Pavés werden auch auf der
145-km-Strecke passiert, die insgesamt 27,5 km Kopfsteine befährt. Die kurze 70-km-Challenge hat zehn Kilometer Pflaster, immerhin mit dem "Carrefour de l’Arbre". Unter dem zweiten Link können Sie einen Rennbericht eines rsn-Lesers von der "Paris - Roubaix Challenge" vor einigen Jahren lesen.

Weiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößern
JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine