WM-Kurse mit abschüssigem Altstadt-Finale

UCI gibt Strecken für Glasgow 2023 bekannt

Foto zu dem Text "UCI gibt Strecken für Glasgow 2023 bekannt"
2023 wird in Glasgow um Regenbogentrikots und Goldmedaillen gekämpft. | Foto: Cor Vos

23.09.2022  |  (rsn) – Der Radsportweltverband UCI hat am Freitag am Rande der Straßen-WM im australischen Wollongong die Strecken der Weltmeisterschaften im kommenden Jahr in Glasgow bekanntgegeben.

Das Rennen der Elite-Männer führt demnach über 277,6 Kilometer und 3.167 Höhenmeter, beginnend in Schottlands Hauptstadt Edinburgh am erloschenen Vulkan Arthur's Seat. Nach einer Passage durch die Altstadt geht es nach Glasgow. Dort wird ein 14,4 Kilometer langer Stadtrundkurs das Finale einläuten. Im Angesicht diverser kurzer, aber knackiger Anstiege werden 193 Höhenmeter je Runde überfahren, ehe die Zielgerade nach einem schnellen, leicht abfälligen Finish passiert wird.

157,4 Kilometer – bei 1.930 Höhenmetern – beträgt die Renndistanz des Elite-Frauen-Rennens, das am Loch Lomond nördlich von Glasgow starten wird und gleichzeitig auch wieder eine gesonderte Wertung für die U23-Frauen enthält. Ein 62,6 Kilometer langer Kurs für die Sportlerinnen nach Glasgow auf den Rundkurs, den auch die Männer fahren. Für die Frauen sind es sechs Runden, ehe die Siegerinnen gekürt werden.

Die U23 der Männer fährt den gleichen Kurs wie die Damen, allerdings eine Runde auf dem Glasgower Stadtparcours mehr und kommt so auf 171,8 km und 2.123 Höhenmeter.

Die Straßenrennen der Junioren werden komplett auf dem Stadtkurs von Glasgow ausgetragen. Neun Runden (129,6 km) absolviert der männliche Nachwuchs, der weibliche fünf Runden (72 km).

Bereits vor zwei Wochen hatte die UCI den Zeitplan für die Wettkämpfe veröffentlicht – mit der Neuerung, dass nicht mehr das Straßenrennen der Männer sondern der Damen den Schlussakkord setzen wird.

JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine