14. bis 16. Okt. - Porto Recanati (I) - 255, 117, 82 km

5Mila Marche: Die Marken entdecken - abseits ausgetretener Pfade

Foto zu dem Text "5Mila Marche: Die Marken entdecken - abseits  ausgetretener Pfade"
| Foto: 5milamarche.com

27.09.2022  |  (rsn) - Le Marche ist eine in Mittel-Italien zwischen Umbrien im Westen und der Adria im Osten gelegene hügelige Region, auf Deutsch Marken genannt - eine geschichts- und traditionsreiche Region abseits ausgetretener Pfade. Wer sie ohne Verkehr bei einem Rennen entdecken möchte, der hat am Wochenende 14. bis 16. Oktober die Gelegenheit dazu, bei der achten Ausgabe des Jedermann-Rennens "5Mila Marche", mit Start und Ziel in Porto Recanati, südlich von Ancona.

Rund 3000 Rad-Amateure werden dann auf drei Strecken unterwegs sein;
nach derzeitigem Stand sind noch ausreichend Startplätze verfügbar, so Rennleiter Filippo Magnani: "Es können gern alle kommen. Wir haben immer ein internationales Feld, mit zahlreichen Deutschen, Skandinaviern und Amerikanern." Die Online-Anmeldung ist bis 13. Oktober geöffnet (siehe Link hier unten).

Drei Strecken stehen zur Auswahl: Der Percorso Lungo über 113 km und 1720 hm, sowie der Percorso Medio mit 82 km mit 1220 hm. Wieder dabei ist in diesem Jahr die Randonneur-Runde "5Mila Marche Rando", veranstaltet am Freitag, 14. Oktober vom italienischen Langstreckenfahrer-Verband "Audax Randonneur Italia"; es geht über 255 Kilo- und 5110 Höhenmeter durch die schönsten Landschaften der Marche.

Der Percorso Lungo (Langstrecke):
Start in Porto Recanati am Sonntag, den 16. Oktober um acht Uhr morgens; Entfernung 113 km, 1720 m Höhenunterschied. Sechs Kilometer flach bis zur Ortschaft San Girio, dann der erste 3 km lange Anstieg mit einer durchschnittlichen Steigung von 5 %. Von der Ortschaft Potenza Picena ca 25 km mit ständigem Auf und Ab und maximalen Steigungen von 8 %.

Nach Macerata 3 km bergab nach Pollenza, dann 3 km bergauf mit 7 % Steigung zum historische Zentrum. Dann wieder bergab, zurück nach Treia, wo noch einmal 3 km Steigung mit Spitzen bis 6 % zu bewältigen sind. Weiter nach Cingoli, eine rasante Abfahrt und ein flacher Abschnitt bis nach Chiesanuova. Dann beginnt der anspruchsvollste Anstieg des Tages nach Cingoli: gut 1 km mit 15 %.

Nun etwa 10 km bergab, dann eine Ebene und eine 5 km lange Abfahrt. Dann geht's hinauf nach Montefano, und zurück in Richtung Recanati, wo es 12 km lang bergauf und bergab geht. Schließlich hinunter zum Meer nach Porto Recanati - das Ziel.


JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine