Niederländer gewinnt 75. Coppa Agostoni

Bax schlägt Valverde und feiert in Lissone ersten Profisieg

Foto zu dem Text "Bax schlägt Valverde und feiert in Lissone ersten Profisieg"
Sjoerd Bax (Alpecin – Deceuninck) hat die 75. Coppa Agostini gewonnen. | Foto: Cor Vos

29.09.2022  |  (rsn) – Sjoerd Bax (Alpecin – Deceuninck) hat bei der 75. Ausgabe der Coppa Agostoni (1.Pro) seinen ersten Profisieg eingefahren und dabei keinen Geringeren als Alejandro Valverde (Movistar) hinter sich gelassen. Der 26-jährige Niederländer verwies nach 193 Kilometern rund um Lissone im Sprint einer neunköpfigen Spitzengruppe den 16 Jahre älteren Spanier mit deutlichem Vorsprung auf Rang zwei und sicherte sich zugleich als erster Fahrer seines Landes den Sieg beim italienischen Herbstklassiker.

Auf den weiteren Plätzen folgten die Italiener Andrea Piccolo (EF Education - EasyPost), Davide Formolo (UAE Team Emirates) und Domenico Pozzovivo (Intermarché – Wanty – Gobert). Der Franzose Guillaume Martin (Cofidis) wurde Sechster vor dem Italiener Vincenzo Nibali (Astana Qazaqstan), dem Kolumbianer Rigoberto Uran (EF Education - EasyPost) sowie Enric Mas, der seinem Landsmann und Teamkollegen Valverde das Finale vorbereitet hatte, indem er auf den letzten vier Kilometern Attacken von Formolo und Pozzovivo vereitelte.

“Das war auch für mich eine Überraschung. Ich wusste, dass ich schnell bin, also habe ich auf meinen Sprint vertraut. Ich hatte Stefano Oldani (Teamkollege) hinter mir in der Gruppe, so dass ich warten konnte“, kommentierte Bax im Ziel-Interview seinen Coup, bei dem er zahlreiche große Namen mühelos hinter sich ließ. “Ich bin auch selbst überrascht, dass ich bei diesen Namen gewinne und meinen ersten Profisieg hole. Es ist unglaublich", fügte er lachend an.

Nachdem er in der ersten Saisonhälfte aufgrund von Knieproblemen kaum zum Einsatz gekommen war, läuft es seit dem Spätsommer für den früheren Mountainbikespezialisten umso besser. Mitte August beendete Bax das Arctic Race of Norway auf dem zehnten Platz, dem er Gesamtrang vier bei der Luxemburg-Rundfahrt folgen ließ. Der Sieg bei der Coppa Agostoni markiert nun einen ersten Höhenpunkt seiner noch jungen Straßenkarriere.

Der Weltmeister von 2018 trat dann bereits 300 Meter vor dem Ziel an, war dann aber wie alle anderen Fahrer der Ausreißergruppe, die sich gut 40 Kilometer vor dem Ziel gebildet hatte, gegen den starken Konter von Bax chancenlos.

Results powered by FirstCycling.com

JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine