28. Mai - Toskana - 153, 96, 70 km - jetzt anmelden

L’Eroica Montalcino: Der Geschmack harter Arbeit...

Foto zu dem Text "L’Eroica Montalcino: Der Geschmack harter Arbeit..."
| Foto: eroica.cc

01.05.2023  |  (rsn) - "La bellezza della fatica e il gusto dell' impresa", auf Deutsch etwa "die Schönheit harter Arbeit und der Geschmack der Unternehmung" - das ist das Motto der mittlerweile 15 Rennen der Vintage-Serie "Eroica" (mehr dazu im letzten Absatz). Die "Eroica Montalcino" in der Toskana ist erst wenige Jahre alt, und deutlich kleiner als die "Ur-Eroica" in Gaiole.

Dieses Frühjahr startet die Runde durch das Unesco-Erbe Val d' Orcia am 28. Mai. Wer dabei noch sein möchte: Die Online-Anmeldung läuft noch bis morgen (30. 4.); es werden 2000 Startplätze vergeben (siehe auch Link hier unten).

Die historische Rundfahrt über die "strade bianche", die Schotterstraßen der Wein-Region Montalcino in der Provinz Siena hat wie jedes Jahr fünf verschiedene Strecken zur Auswahl: 46 km/ 910 hm, 71 km/ 1280 hm, 96/ 1900 hm und 153 km/ 3005 hm; weiter gibt's die "Famliy + Fun Route" mit 27 km und 570 hm.

Die Topografie und Beschaffenheit der Strecken machen auch die Eroica Montalcino durchaus zu einer Herausforderung: Etwa die Hälfte der Distanzen besteht aus den typischen „strade bianche“, unterschiedlich gut befahrbare Schotterstrecken, die sich bei Regen gerne in Schlammwüsten verwandeln. Zudem sind auf der langen Runde über 3000 Höhenmeter zu bewältigen, mit zwar meist eher kurzen, aber oft deutlich über 15 Prozent steilen Rampen.

Weltweit gibt es neben dem Original "Eroica di Gaiole" (30. Sept.) mittlerweile 15 Ableger des legendären Retro-Rennens, wie etwa in den Dolomiten (2. Sept.), in Montagu (Südafrika), Paso Robles (Kalifornien) oder am Mount Fuji (Japan), in England, Deutschland (19. Aug.), Holland (2. Juli), Spanien (4. Juni).

Recht neu ist die Serie "Nova Eroica", sechs Gravel-Rennen auch für moderne Räder, in der Chianti- und der Prosecco-Region, im Nationalpark Gran Sasso, in der Schweiz (18. Juni), Kalifornien und Südafrika.

 

Weiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößern

Weitere Jedermann-Nachrichten

05.06.2023Drama beim Schleck Gran Fondo: Wenn alles andere verblasst...

Für rund 3000 Radsportlerinnen und Radsportler sollte der Schleck Gran Fondo am vergangenen Samstag in Luxemburg ein echtes Highlight im Renn-Kalender werden, inklusive der Chance auf eine Qualifikat

05.06.2023Nibelungen Gravelride: Alle Highlights des Pfälzer Walds

(rsn) - Am 1. Juli findet rund um Worms zum sechsten Mal der "Nibelungen Gravel Ride" statt. Auf drei Strecken ist für jede/n etwas dabei: Von der Einsteiger-Runde mit 70 Kilometern und 400 Höhe

04.06.2023Unbound Gravel: Schiff gewinnt solo 200 Meilen-Rennen

(rsn) - Carolin Schiff hat in Emporia im US-Bundesstaat Kansas im Rahmen des "Unbound Gravel" das klassische 200-Meilen-Rennen der Frauen für sich entschieden. Die Deutsche setzte sich bei einem der

03.06.2023Rund um Sachsen: 910 Kilometer - ohne Schlaf und Pause

Vor einigen Wochen stolperte ich im Internet über ein neues Ultracycling-Rennen, das gar nicht weit entfernt am Pfingst-Wochenende stattfinden sollte. Der Name "Rund um Sachsen“ war Programm: Der F

02.06.2023Unbound: Wer gewinnt die inoffizielle Gravel-WM?

(rsn) - Das "Unbound Gravel" ist eines der ältesten Schotter-Rennen weltweit: Es begann 2006 als "Dirty Kanza" mit 34 Starter/innen, mittlerweile sind es rund 4000 Fahrer/innen aus fast 40 Nationen,

01.06.2023Tour de Kärnten: Das Podium in Celeste

Der erste Saison-Höhepunkt für das Team Strassacker ist geschafft - die Tour de Kärnten. Die Equipe in Celeste war mit elf Fahrern am Start und konnte auf den sechs Etappen der Rundfahrt an die gro

01.06.2023Turmberg-Rennen: Jubiläum beim legendären Berg-Sprint

(rsn) - Der Berg ruft! Und das schon zum 20. Mal: Am 18. Juni um 11 Uhr geht´s beim legendären Turmberg-Rennen wieder auf den Karlsruher Turmberg, wie immer vom Friedhof in Durlach hinauf zur Bergst

31.05.2023Tour de Kärnten: Kaiserschmarrn auf der Königsetappe

Unser erste Saison-Höhepunkt steht an – die Tour de Kärnten. Über sechs Etappen führt das Rennen rund um den Faaker See bei Villach. Die Equipe in Celeste ist mit elf Fahrern am Start und wird v

31.05.2023World Bicycle Relief: Pedal to Empower!

Im Herbst 2020 hat die internationale Hilfs-Organisation World Bicycle Relief (WBR) mit "Pedal to Empower!" erstmals ein neues, globales Fahrrad-Format gestartet, um Frauen und Mädchen in ländlich

30.05.2023Tour de Kärnten: Dritter Doppelsieg im vierten Rennen

Unser erste Saison-Höhepunkt steht an – die Tour de Kärnten. Über sechs Etappen führt das Rennen rund um den Faaker See bei Villach. Die Equipe in Celeste ist mit elf Fahrern am Start und

30.05.2023Istria300: Frauen auf der Überholspur

Rennradfahren wird immer weiblicher: Mehr und mehr Frauen entdecken die Lust am Radsport, bei dem sich auch Landschaft und Natur entdecken lassen. Dem trägt das Jedermann-Rennen Istria300 nun mit ein

29.05.2023Tour de Kärnten: Ausscheidungsfahren am Berg

Unser erste Saison-Höhepunkt steht an – die Tour de Kärnten. Über sechs Etappen führt das Rennen rund um den Faaker See bei Villach. Die Equipe in Celeste ist mit elf Fahrern am Start und wird

JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine