15., 16. Sept. - Arkenberge/ Pankow - Schotter-Rundkurs

KOM Berlin: “Everesting“ in der Hauptstadt

Foto zu dem Text "KOM Berlin: “Everesting“ in der Hauptstadt"
| Foto: KOM Berlin

07.09.2023  |  (rsn, cc) - Der Berliner Radsport-Club mit dem schönen Namen "Get High Hill Climb" lädt am Wochenende 15. und 16. September zum vierten Mal zur "KOM Berlin". Das Bergrennen zum höchsten Punkt der Hauptstadt - für viele der Teufelsberg, tatsächlich sind es die Arkenberge in Pankow - besteht aus vier Veranstaltungen, für Einzelstarter und Teams.

Das Rennwochenende beginnt am Freitag (15. 9.) um 20 Uhr mit dem Startschuss zum "Ultra KOM". Hier gilt es, die Höhenmeter des Mount Everest, also 8848 Meter zu erklimmen – allerdings nicht im Himalaya, sondern in Pankow. Der 3,3 km lange Schotter-Rundkurs in den Arkenbergen ist übrigens der weltweit einzige anerkannte Ort für "Everesting" auf einer Rundstrecke.

In den vergangenen drei Ausgaben wurde die 8848-Meter-Marke noch nicht geknackt. Am knappsten war es vor zwei Jahren, da fehlten Florian Speicher nur wenige Runden. Wird es dieses Jahr gelingen, den gigantischen Gipfel zu erreichen? Sieger/in des "Ultra KOM" wird jedenfalls sein, wer die meisten 3,3-km-Runden in 24 Stunden schafft.

Besucher/innen und Fans sind am Samstag (16. 9.) ab zehn Uhr auf die Arkenberge eingeladen. Sie werden begleitet von einem Live-DJ, Moderation und gastronomischen Spezialitäten. Das Event ist übrigens eine seltene Gelegenheit, das sonst abgesperrte Gelände zu besuchen und - neben dem Radsport-Event - großartige Blicke auf Berlin zu genießen.

Am frühen Nachmittag startet das "Team Everesting" für Mannschaften bis zu vier Fahrern, die gemeinsam und gleichzeitig die Höhenmeter des Mount Everest erklimmen. Das Team-Rennen findet im "Sudden-Death"-Modus statt und endet, sobald die erste Mannschaft den "Gipfel", also 8848 Höhenmeter erreicht hat; die erwartete Renndauer ist ca 4,5 Stunden.

Highlight des Tages ist dann um ca 17/30 Uhr das "Arkenberger Crit", ein Gravel-Kriterium über eine Stünde. Das Rennen hat sich in den letzten Jahren zur inoffiziellen Berg-Meisterschaft Berlins und Brandenburgs gemausert.

Die "KOM Berlin" hat mit Bergamont aus Hamburg einen neuen Sponsor, der sich einer besonderen Herausforderung stellt, so KOM-B-Gründer Bregan Koenigseker: "Mit ihrem neuen Elektro-Schotterrad E-Grandurance möchten die Hamburger versuchen, die magische 8848 Meter-Marke zu knacken - und so auf den Arkenbergen ein komplettes 'E-Veresting' schaffen.

"Die KOM Berlin ist jedoch nicht nur für Profis gedacht, alle können sich der Herausforderung stellen und testen, welche Höhe sie schaffen - ob Feldberg, Puig Major oder Matterhorn", versichert Bregan weiter. Alle Teilnehmer/innen können ab Freitag 20 Uhr jederzeit starten, 24 Stunden lang.

Für die Öffentlichkeit ist das Gelände in den Arkenbergen am Samstag, 16. September von zehn bis ca 21 Uhr geöffnet, der Eintritt ist frei. Die Adresse: Strasse nach Arkenberge 82, 13127 Berlin

Weitere Jedermann-Nachrichten

16.07.2024Schleizer Dreieck: “Pläne sind dazu da, sie zu ändern...“

Am vergangenen Sonntag stand für unser Team VeloLease der dritte von acht Läufen des German Cycling Cup 2024 (GCC) auf dem Programm. Es ging für 16 Runden mit 121 Kilometern auf die älteste Naturr

08.07.2024Pfalzlands: Auf der Weinstraße zu Eiswoog und Ungeheuer-See

(rsn) - "Badlands" in Spanien, "Flatlands" in den Niederlanden - ikonische Gravel-Events, die seit vergangenem Sommer ein Pendant in Deutschland haben, genauer in der Pfalz: Die "Pfalzlands" im Pfälz

01.07.2024«Lake and Alps»

Die Ostschweiz bietet landschaftlich alles, was das Herz jeder Radfahrerin und jedes Radfahrers höherschlagen lässt. Egal ob mit dem Rennrad oder Gravel Bike, hier findet man eine herausragender Str

29.06.2024World Bicycle Relief: Ein Fahrrad kann alles verändern

(rsn) - Das internationale Hilfs-Projekt World Bicycle Relief mobilisiert Menschen durch Fahrräder. WBR hat es sich zum Ziel gesetzt, bis zum nächsten Jahr eine Million Fahrräder auszuliefern un

24.06.2024Early-4-Birds @ Velo Wino: Im Schaltjahr mal was Anderes

Riemen- statt Klickpedale, Stahl- statt Carbonrahmen, Felgen- statt Scheibenbremsen, Wolle statt Funktionsfasern - das ist die VeloWino, bei der am vergangenen Sonntag im Weinheimer Schlosspark hunder

23.06.2024Tour Transalp: Und täglich grüßt das Podium...

Ein letztes Hallo von der Tour Transalp 2024! Sieben Tage lang waren Chris Mai, Nils Kessler und Fabian Thiele für das Team Strassacker unterwegs, über knapp 800 Kilo- und etwa 16 000 Höhenmeter, v

22.06.2024Tour Transalp: Glück im Unglück

Hallo von der Tour Transalp! Chris Mai und Nils Kessler in der Zweier-Wertung und Fabian Thiele als Einzelfahrer sind für das Team Strassacker unterwegs, über knapp 800 Kilo- und etwa 16 000 Höhenm

21.06.2024Tour Transalp: Ein langer, heißer Tag zu dritt

Hallo von der Tour Transalp! Chris Mai und Nils Kessler in der Zweier-Wertung und Fabian Thiele als Einzelfahrer sind für das Team Strassacker unterwegs, über knapp 800 Kilo und etwa 16 000 Höhenme

21.06.2024Straßenschlacht: “Urban Cross Challenge“ im Erzgebirge

(rsn) - Quer über Straßen, Brücken, Hindernisse, Wiesen und Wege, ja sogar durch einen LKW und die Stadthalle - sechs Mal ging die "Straßenschlacht" in der Stadt Limbach-Oberfrohna im Südwesten v

20.06.2024Tour Transalp: Hitzeschlacht am Monte Grappa

Hallo von der Tour Transalp! Das Team Strassacker startet in diesem Jahr mit Chris Mai und Nils Kessler in der Zweier-Wertung und Fabian Thiele als Einzelfahrer. Es geht über knapp 800 Kilometer und

20.06.2024Hegau Gravel Race: Jasper Stuyven und Carolin Schiff sind dabei

(rsn) - Vor vier Jahren waren die geländegängigen Rennräder mit den breiten Reifen erstmals beim "Rothaus Hegau Bike-Marathon" in Singen dabei, nun wird daraus ein eigenes Rennen - das "Rothaus Heg

19.06.2024Tour Transalp: Im Energiespar-Modus durch die Dolomiten

Hallo von der Tour Transalp! Das Team Strassacker startet in diesem Jahr mit Chris Mai und Nils Kessler in der Zweier-Wertung und Fabian Thiele als Einzelfahrer. Es geht über knapp 800 Kilometer und

JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine