FF FAN TOUR - Etappentest für jedermann

10.04.2003  |  Zum ersten Mal wird in der Zeit vom 1. - 4. Mai 2003 eine "FF Fan Tour" veranstaltet. Für trainierte Radsportfans besteht damit eine ideale Möglichkeit, die deutsche Streckenführung der "56." persönlich unter die Lupe zu nehmen. Zwar ist die "FF Fan Tour" kein Radrennen, doch auch im geschlossenen Verband werden die vier Etappen mit zügiger Geschwindigkeit absolviert. Begleitet von Fahrzeugen des offiziellen VW-Fuhrparks und dem Werbekonvoi des "Course de la Paix", werden auf einer rund 660 km langen Distanz die deutschen Start-, Wertungs- und Zielorte durchfahren. Unter Beteiligung prominenter Friedensfahrtteilnehmer, wie Klaus Ampler, Bernd Drogan, Dieter Gonschorek, Jan Schur oder Thomas Barth, wird damit rund zwei Wochen vor der eigentlichen Rundfahrt ein bunter Pulk von rund 100 Teilnehmern die Durchfahrt des FF-Pelotons ankündigen.

FF FAN TOUR 2003

1. Mai 2003 1. Etappe "Rund um Frankfurt (Oder)" ca. 60 km
2. Mai 2003 2. Etappe Lübben - Naumburg ca. 200 km
3. Mai 2003 3. Etappe Freyburg/Unstrut - Klingenthal ca. 150 km
4. Mai 2003 4. Etappe Bad Elster - Erfurt ca. 150 km

Das Fahrerfeld wird an jedem Tag im Zentrum der deutschen Start- bzw. Zielorte offiziell verabschiedet und begrüßt. Die Streckenbefahrung erfolgt dabei in einem geschlossenen Verband. Auf den Etappen werden in jeweils zwei Wertungsorten der großen Tour Verpflegungspausen eingelegt. So werden die Teilnehmer im Leipziger Paunsdorf-Center mit einem großen Fest empfangen. Dabei hoffen die Aktiven schon vorab auf eine gute Zuschauerkulisse. Es wird auf der Strecke über Frankfurt (Oder), Lübben, Naumburg, Freyburg/Unstrut, Klingenthal, Bad Elster und Erfurt nur wenige Veränderungen zur Originalstrecke geben. So entfallen u.a. lediglich die schweren Bergpassagen in Klingenthal. Die Zielankünfte der FF Fan Tour - Etappen sind auf die Marktplätze der Zielorte verlegt worden.

Die Teilnehmer erwartet auf der 4-Etappentour ein besonderer Service. Der Materialwagen ist mit dem Chemnitzer Alfons Kindermann besetzt, der dreißig Jahre als Mechaniker der DDR-Nationalteams tätig war und bis zum verdienten Ruhestand im vergangenen Jahr, noch die Aktiven des Bundes Deutscher Radfahrer betreute.

Während die kostenpflichtige Anmeldung (unter www.sachsensportmarketing.de, bzw. mail: mm@sachsensportmarketing.de) noch bis zum 17. April als Voll-oder Tagespaket möglich ist, gibt es für alle Kurzentschlossenen noch eine zusätzliche Startmöglichkeit. Auf den letzten Kilometern vor dem Zielort wird es einen gesonderten Sammelpunkt geben. Dort werden Mitstreiter für die Fahrt zum Tagesziel gern in den Pulk aufgenommen.

JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine