6. Etappensieg für das T-Mobile Team – Susanne Juranek und Rebecca Burbach holen auf

25.07.2003  |  Bei strahlend blauem Himmel überqueren Bart Brentjens und Carsten Bresser in Andalo nach drei Stunden, 24 Minuten und 45 Sekunden die Ziellinie. Bei einem Vorsprung von 48 Minuten und 34 Sekunden vor Karl Platt und Mannie Heymans ist für das Team T-Mobile nun der Gewinn der 6. adidas BIKE Transalp Challenge in greifbare Nähe gerückt. Karl Platt und Mannie Heymans (3:41.46) kamen heute vor Silvio Wieltschnig und Markus Stock vom adidas-Rotwild-SC-Hermagor-Bischofshofen Team (3:45.41) als zweite ins Ziel.

Susanne Juranek und Rebecca Burbach vom Team Albgold / Felt-racing siegen nach 4 Stunden, 40 Minuten und 35 Sekunden in der Damen-Kategorie zum zweiten Mal. Das Team HAI Bike II mit Kirsten Rösel aus Reichelsheim und Sabine Schütz-Hadamik aus Allershausen sichert sich den heutigen zweiten Platz (4:43.20) vor den Gesamtführenden Lesley Tomlinson und Gretchen Reeves (4:45.10).

Nach drei Stunden, 46 Minuten und 39 Sekunden gewinnen in der Masters-Kategorie wieder die Gebrüder Platzgummer aus Südtirol vor dem in der Gesamtwertung führenden Scott Team mit den Herren Pascal Ducrot und Hans Lienhart (3:48.20) und Luca Broll und Nikolaus Bernard vom Team Val Gardena (4:09.37).

Neue Gesichter auf dem Treppchen in der Mixed-Kategorie: Der Österreicher Thomas Widhalm und seine Partnerin Helen Jackson aus Großbritanien gewinnen die heutige 7. Etappe in vier Stunden, 16 Minuten und 57 Sekunden. Karen Eller und Christoph Listmann werden zweite (4:17.25) und übernehmen somit die Gesamtführung der Kategorie vor dem Team Rewel Rohloff aus Südtirol. Pech hatte das führende Mixed-Team Katrin Schwing und Matthias Ball. Ihnen wurden heute Nacht die Räder aus dem Hotelkeller gestohlen, so dass sie das Rennen leider aufgeben mußten.

Die morgige Schlussetappe über 1.443 Höhenmeter und 61,72 Kilometer fordert von den Bikern nochmal alles. Mit Pauken und Trompeten werden die Finisher nach Überquerung des Passo San Giovanni mit seinen berühmt-berüchtigten Single-Trails – schmal, felsig und wurzelig – dann endlich im malerischen Riva del Garda am Nordufer des Gardasees in Empfang genommen.

JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine