Letzte Jedermann-Startplätze bei den HEW-Cyclassics

31.07.2003  |  Am Sonntag ist es endlich soweit: die HEW-Cyclassics, das Weltcup-Rennen für Profis und Jedermann gehen in die 8. Runde. Um 8.45 Uhr (55 km Distanz) und 8.55 Uhr (120/170 km Distanz) fallen die Startschüsse für das Jedermann-Rennen: 13.500 Fahrer haben schon vor Wochen gemeldet. Wer trotz ausverkaufter Startplätze kurzentschlossen dabei sein will, hat jetzt die Chance, eine der freigegebenen Sponsoren-Startnummern zu ergattern: 200 Plätze werden so lange der Vorrat reicht ab Donnerstag und bis Samstag jeweils zwischen 09:00 Uhr – 20:00 Uhr bei der Akkreditierung am Alsteranleger (Jungfernstieg) verkauft.

Einige Prominente haben sich bereits einen Startplatz gesichert. Im Promi-Block, der das Jedermann-Fahrerfeld anführt starten in diesem Jahr aus Politik Dr. Henning Scherf, Kurt Bodewig, aus Sport die HSV-Spieler Hollerbach, Benjamin, Meier, Triathlet Ralf Eggert, Surf-Weltmeisterin Andrea Höppner, Ex-FC St.Pauli-Trainer Helmut Schulte, Bahnrad-Weltmeister Erik Weispfennig, Extremsportler Albert Zweifel, Segler Thomas Jungblut und aus den Medien u.a. Reinhold Beckmann, Jobst Plog, Lou Richter und Thorsten Schröder. Auch die Hamburger Kiez-Größe Lotto King Karl wagt eine neue Herausforderung mit dem Jedermann-Rennen über 55 km.

Sprint in Bergedorf und Winsen, Alpe d’Huez am Waseberg, Ziel auf Hamburgs Champs-Elysées, der“Mö“
Um 11.15 Uhr geht es für die Elite in die zweite Halbzeit der diesjährigen Weltcup-Serie. Am Start auf der Steinstraße liegt eine exakt 253,2 km lange Strecke vor ihnen, die sie zunächst in den Hamburger Osten nach Bergedorf, dann über Winsen zurück in die Innenstadt und westlich hinaus nach Wedel und über den Waseberg ins Ziel auf die Mönckebergstraße bringt. Zum ersten mal spannend für die Sprinter im Feld wie Baden Cooke, Gewinner des Grünen Trikots 2003, Erik Zabel oder Alessandro Petacchi wird es bei der von Fahrrad Marcks gesponserten Sprintwertung in Bergedorf, Höhe Curslacker Neuer Deich, wo die ersten Fahrer gegen 11.57 Uhr erwartet werden. Die zweite Sprintwertung in Winsen (Sielhöfe), die die Stadt Winsen auch in diesem Jahr übernimmt, erreichen die Fahrer gegen 12.30 Uhr. Das Alpe d’Huez der HEW-Cyclassics, den Waseberg müssen die Fahrer gleich dreimal überwinden, die ersten beiden Male als Bergwertung: sie passieren ihn gegen 14.49 Uhr, 15.44 Uhr und 16.39 Uhr. Der Waseberg ist ein attraktiver Punkt für Zuschauer: dort können sie die Bergduelle nicht nur hautnah erleben, sondern auch das ganze Rennen auf Bildschirmen am Streckenrand verfolgen. Ebenso reizvoll ist es auf Hamburgs Champs-Elysées, der Mönckbergstrasse, die das Peloton dreimal passiert: gegen 15.10 Uhr, 16.05 Uhr und 17.00 Uhr, wenn es hoffentlich zum packenden Finale der Sprinterstars kommen wird.

Über 800 Kräfte von Polizei, Freiwilliger Feuerwehr und THW sichern die Strecke des Elite- und Jedermann-Rennens. Dazu werden über 300 Strohballen aufgestellt, die kritische Stellen abpolstern: wer nach dem Rennen Gebrauch für diese Strohballen hat, kann sie gern mitnehmen!

Wir freuen uns auf das HEW-Cyclassics-Wochenende mit Hamburger Radsportfieber, auf ein schillerndes und reibungsloses Jedermann-Rennen und auf einen spannenden Zielsprint im Weltcup-Rennen. Kein Hamburger sollte sich den Radsport live an der Strecke oder im Fernsehen bei NDR und ARD entgehen lassen.

JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine