Snow King von Garmisch - Mountainbike-Downhill im Schnee

22.01.2004  |  12 Bikes, eine zwei Kilometer lange Skipiste und jede Menge Schnee. Der Countdown für das spektakulärste Rennen dieses Winters läuft. Am 1. Februar 2004 gegen 13.30 Uhr gehen in Garmisch die weltbesten Mountainbiker zu einem superschnellen Downhill-Lauf an den Start, um den „Siemens mobile Snow King“ zu küren. Die Piste – die legendäre Kandahar-Abfahrt – ist extrem steil und vereist. Alle fahren gleichzeitig. Das Ziel: Als Erster ankommen. Egal wie.

Packende Überholmanöver und spektakuläre Stürze bei halsbrecherischen Geschwindigkeiten – der Siemens mobile Snow King steht für atemberaubende MTB-Action im Schnee. Einfach „extreme“. Das außergewöhnliche Rennen findet direkt nach dem Ski-Weltcup am 1. Februar in Garmisch statt. Auf der Abfahrtsstrecke „Kandahar“, Deutschlands einziger Abfahrtsstrecke mit Weltcup-Lizenz, stürzen sich 12 der besten Mountainbiker der Welt ins Tal. Vom Start bis zum Ziel müssen die Fahrer einen Höhenunterschied von 590 Metern überwinden. Im Durchschnitt weist die Piste ein Gefälle von knapp 29 Prozent auf. Hohe Geschwindigkeiten sind garantiert, hoher Puls auch. Die Werte werden sicherlich am Limit liegen, denn der Siemens mobile Snow King ist Adrenalin pur. Beim letzten Snow-King in Garmisch war der Sieger David Vázquez zwölf Sekunden langsamer als der Super-G-Sieger Marco Büchel.

Die Snow-King-Tour wird nach dem Stopp in Garmisch in Kvitfjell/Norwegen (7. März 2004) fortgesetzt. Aktuelle Informationen zur Snow-King-Tour sowie Ergebnisliste und Fotos nach dem Rennen gibt es unter www.snowking.net.

JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine