Triathlon-Elite trifft sich zu “Olympia an der Emscher“

07.04.2004  |  „Ich freue mich schon auf einen tollen Nachttriathlon 2004, die neue Strecke und die internationalen Top 15 in der Konkurrenz“, sagt Daniel Unger und schwingt sich auf sein Bike. Der Deutsche Meister im Triathlon 2002 und potenzielle Olympia-Teilnehmer gehört zu den ersten, die sich für den Emscher-Nachttriathlon 2004 angemeldet haben.

An sportlichen Herausforderungen wird es nicht mangeln, wenn am 11. September der Emscher-Nachttriathlon 2004 in seine zweite Runde geht. Nach der erfolgreichen Premiere 2002 will die EMSCHERGE-NOSSENSCHAFT ihre Veranstaltung diesmal noch attraktiver machen. So wurde nicht nur die Strecke kurvenreicher und damit anspruchsvoller für die Sportler gestaltet, auch das Rahmenprogramm wurde erweitert und bietet jetzt noch mehr Attraktionen für das Publikum.

Die Veranstaltung startet mit Live-Musik, einem vielfältigen Unterhaltungsprogramm und Aktionen für Kinder um 15.00 Uhr im Amphitheater des Gelsenkirchener Nordsternparks. Ab 16.00 Uhr gehen die Jüngsten beim Kinder-Duathlon an den Start, gefolgt vom Volkstriathlon um 19.00 Uhr. Für die Profis, darunter auch Daniel Unger, fällt der Startschuss um 21.00 Uhr in der olympischen Kurztriathlon-Distanz von 1,5 km Schwimmen, 40 km Radfahren und 10 km Laufen. Entlang der Strecke werden zahllose Lichter die Veranstaltung zu einem einzigartigen und unvergesslichen Nacht-Erlebnis für Sportler und Zuschauer machen.

Weitere Informationen und Anmel-deunterlagen stehen ab Mitte April im Internet unter der Adresse www.emschernachttriathlon.de zur Verfügung.

JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine