bayerische Radrouten an Main, Donau und Altmühl

Radlzüge unterstützen Fahrradtourismus

02.05.2005  |  Ab sofort setzt die Deutsche Bahn (DB) an Wochenenden und einzelnen Feiertagen wieder spezielle Fahrradzüge entlang beliebter bayerischer Radrouten ein. Die Fahrradmitnahme in diesen Zügen ist kostenlos. Dieses heute anlaufende Angebot der DB Regio Bayern unterstützt der Landesverband Bayern des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs (ADFC): Unter www.adfc-bayern.de stellt der Fahrradverband Informationen zu Strecken und Fahrplänen dieser entlang von Main, Donau und Iller sowie zwischen Donau und Altmühl verkehrenden RadExpresse zur Verfügung und listet von der Fahrstrecke berührte Radrouten auf.

Ein weiterer Pluspunkt für die DB Regio Bayern ist die Kapazitätserweiterung auf der Strecke Schweinfurt – Nürnberg. Hier war es in den vergangenen Jahren öfters zu Engpässe bei der Radmitnahme gekommen, insbesondere zwischen Schweinfurt und Bamberg in den Dieseltriebwagen mit ziemlich kleinen Mehrzweckabteilen. Jetzt verkehren hier auch Doppelstockzüge mit vier Mehrzweckabteilen pro Zug, die sogar ein umsteigefreies Reisen von Schweinfurt nach Nürnberg erlauben, was bisher nicht möglich war.

Bei der DB Fernverkehr AG dagegen bewegt sich das Angebot in Sachen Fahrradmitnahme rückwärts anstatt nach vorne: Die vom ADFC seit längerem vehement geforderte Fahrradmitnahme im InterCityExpress (ICE) hält die Bahn nach wie vor für unwirtschaftlich und das, obwohl 2003 rund 270.000 Menschen in Deutschland ihr Rad in Fernverkehrszügen befördert haben – nicht zuletzt auf weiten Strecken in den Urlaub oder auf dem Rückweg von ausgedehnten Radreisen. Doch der Radtransport im schnellen Fernverkehr wird immer schwieriger, setzt doch die Bahn auf immer mehr Strecken ihre hochmodernen ICEs ein, in denen die Radmitnahme nicht zugelassen ist.

Um die Ärgernisse dennoch so gering wie möglich zu halten, bietet der ADFC Bundesverband allen Radlerinnen und Radlern, die sich dennoch in Kombination mit der Bahn zu einer Radreise aufmachen wollen, als Serviceleistung die Tipps und Tricks seiner Experten aus dem ADFC-Fachausschuss Öffentlicher Verkehr im Internet an und zwar unter der Adresse www.adfc.de.

Weitere Jedermann-Nachrichten

22.07.2024Rad am Ring: Hitzeschlacht in der grünen Hölle

Am vergangenen Samstag stand für unser Team VeloLease der nächste Stop im German Cycling Cup am Programm: der Ritt auf dem perfekten Asphalt der Rennstrecke des Nürburg-Rings - mit 150 Kilo- und et

19.07.2024Pfalzlands: Auf der Weinstraße zu Eiswoog und Ungeheuer-See

(rsn) - "Badlands" in Spanien, "Flatlands" in den Niederlanden - ikonische Gravel-Events, die seit vergangenem Sommer ein Pendant in Deutschland haben, genauer in der Pfalz: Die "Pfalzlands" im Pfälz

15.07.2024Schleizer Dreieck: “Pläne sind dazu da, sie zu ändern...“

Am vergangenen Sonntag stand für unser Team VeloLease der dritte von acht Läufen des German Cycling Cup 2024 (GCC) auf dem Programm. Es ging für 16 Runden mit 121 Kilometern auf die älteste Naturr

01.07.2024«Lake and Alps»

Die Ostschweiz bietet landschaftlich alles, was das Herz jeder Radfahrerin und jedes Radfahrers höherschlagen lässt. Egal ob mit dem Rennrad oder Gravel Bike, hier findet man eine herausragender Str

29.06.2024World Bicycle Relief: Ein Fahrrad kann alles verändern

(rsn) - Das internationale Hilfs-Projekt World Bicycle Relief mobilisiert Menschen durch Fahrräder. WBR hat es sich zum Ziel gesetzt, bis zum nächsten Jahr eine Million Fahrräder auszuliefern un

24.06.2024Early-4-Birds @ Velo Wino: Im Schaltjahr mal was Anderes

Riemen- statt Klickpedale, Stahl- statt Carbonrahmen, Felgen- statt Scheibenbremsen, Wolle statt Funktionsfasern - das ist die VeloWino, bei der am vergangenen Sonntag im Weinheimer Schlosspark hunder

23.06.2024Tour Transalp: Und täglich grüßt das Podium...

Ein letztes Hallo von der Tour Transalp 2024! Sieben Tage lang waren Chris Mai, Nils Kessler und Fabian Thiele für das Team Strassacker unterwegs, über knapp 800 Kilo- und etwa 16 000 Höhenmeter, v

22.06.2024Tour Transalp: Glück im Unglück

Hallo von der Tour Transalp! Chris Mai und Nils Kessler in der Zweier-Wertung und Fabian Thiele als Einzelfahrer sind für das Team Strassacker unterwegs, über knapp 800 Kilo- und etwa 16 000 Höhenm

21.06.2024Tour Transalp: Ein langer, heißer Tag zu dritt

Hallo von der Tour Transalp! Chris Mai und Nils Kessler in der Zweier-Wertung und Fabian Thiele als Einzelfahrer sind für das Team Strassacker unterwegs, über knapp 800 Kilo und etwa 16 000 Höhenme

21.06.2024Straßenschlacht: “Urban Cross Challenge“ im Erzgebirge

(rsn) - Quer über Straßen, Brücken, Hindernisse, Wiesen und Wege, ja sogar durch einen LKW und die Stadthalle - sechs Mal ging die "Straßenschlacht" in der Stadt Limbach-Oberfrohna im Südwesten v

20.06.2024Tour Transalp: Hitzeschlacht am Monte Grappa

Hallo von der Tour Transalp! Das Team Strassacker startet in diesem Jahr mit Chris Mai und Nils Kessler in der Zweier-Wertung und Fabian Thiele als Einzelfahrer. Es geht über knapp 800 Kilometer und

20.06.2024Hegau Gravel Race: Jasper Stuyven und Carolin Schiff sind dabei

(rsn) - Vor vier Jahren waren die geländegängigen Rennräder mit den breiten Reifen erstmals beim "Rothaus Hegau Bike-Marathon" in Singen dabei, nun wird daraus ein eigenes Rennen - das "Rothaus Heg

JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine