Anzeige
Anzeige
Anzeige

Teilnehmerrekorde beim Schweizer Radmarathon

29.06.2005  |  Schon im Frühjahr zeichnete sich ab, dass der Schweizer Radmarathon 2005 neue Teilnehmerrekorde verzeichnen wird. Jetzt, wenige Tage vor dem Start sind die Rekorde Tatsache, die Veranstalter erwarten für den 2tägigen Anlass, auf dem Strecken von 110 - 720 Km befahren werden könnnen, über 300 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus 10 Ländern.

Das Highlight der Veranstaltung ist die RAAM-Qualifikation, bei der 720 Km nonstopp zurückgelegt werden. Auf dieser Strecke, und in der Elite-Kategorie über 600 Km sind ausser den Top-Cracks der Szene, welche momentan beim RAAM (Race across America) fahren, die europäischen Spitzenfahrer fast vollzählig vertreten. Mit dem tschechischen Duo Hana Ebertova und Patrik Bartik, dem RAAM- und Rata-Veteranen Beny Furrer aus dem Wallis, oder auch dem französischen Spitzenfahrer Jean-Marc Velez ist die 21köpfige Gruppe der RAAM-Qualifikanten aeusserst gut besetzt.

Anzeige

Das Elitefeld über 600 Km wird angeführt von Peter Holy, D, RAAM-Teilnehmer 2004 und Spitzenfahrer bei Paris-Brest-Paris 2003, von Dr. Beat Knechtle, Finisher der Deca-Triathlon Weltmeisterschaft und nicht zuletzt von Simone Grosswiler, welche in diesem Jahr schon das 24-Stunden Rennen in Krems für sich entschieden hat. Weitere über 30 Elitefahrer aus ganz Europa werden versuchen, sich eine Spitzenzeit zu sichern.

Eine weitere Hundertschaft umfasst das Feld der Randonneure (Radwanderer) über 600 Km. Auch hier 2 Namen: Stefan Schlett, D, der einzige Mensch, welcher 5 Kontinente rennmässig durchquert hat und Dr. Antonio Rodrigues-Vargas, USA/D, auch er Finisher von Paris-Brest-Paris.

Die kürzere Langstrecke "300 km von Wiedlisbach" welche zu zwei Dritteln der Distanz auf der Originalstrecke von WBB gefahren wird, lockt ebenfalls an die 100 Teilnehmer an, und auch auf der Plauschtour über 110 Km wird ein gutgelauntes Feld von Hobbysportlern unterwegs sein.

Anzeige
JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine
Anzeige