20. Maratona dles Dolomites steht im Zeichen Tibets

09.02.2006  |  8.500 Radfahrer aus 37 Ländern werden an der 20. Veranstaltung der Maratona dles Dolomites, welche am Sonntag den 2. Juli 2006 stattfinden wird, am Start stehen. Der berühmteste Radmarathon Europas mit Start in La Villa und Ziel in Corvara hat im Oktober letzten Jahres 15.000 Anträge auf Teilnahme erhalten. Das von Michil Costa und seinem eingespieltem Team geleitete Radevent wird dem Thema der Farben gewidmet sein: die Farben der Welt, des Lebens und des Rennens. Rot wird die dominierende Farbe sein und mit den restlichen Farbtönen eine harmonische und festliche Einheit bilden. Wie schon seit Jahren, wird auch die diesjährige Veranstaltung Wohltätigkeitszwecke haben. Diesmal möchte der Radmarathon einen Beitrag für den Verein Italien-Tibet Beitrag leisten, um die öffentliche Meinung zu sensibilisieren und die schwierige Lage der tibetanischen Flüchtlinge in Indien bekannt zu machen. Jetsun Pema, die Schwester des Dalai Lama wird der Veranstaltung in Vertretung des Tibetan Children's Village vorstehen, den Kinderheimen, in denen die kleinen Flüchtlinge ein Heim und eine Ausbildungsstätte finden. Der Wohltätigkeitsbeitrag, der durch die Anmeldungen mit Aufpreis erhalten wird, die Platinum- und Colors of Tibet Einschreibungen – wird an den Verein Italien-Tibet und den Verband „Sporthilfe“, der jungen Südtiroler Athleten in Schwierigkeit hilft, gehen.

Bunte Dolomitenpässe erwarten die 8.500 Teilnehmer, die mit tibetanischer und internationaler Musik überrascht und von 1000 Freiwilligen mit Blumen, tibetanischen Fahnen und Zeichnungen der Kinder der ladinischen Schulen begrüsst werden. Am Ziel werden die Teilnehmer als Geschenk eine Weisheit des Dalai Lama zusammen mit tibetanischen Armbändern bekommen. Nicht fehlen werden die thematischen Nebenveranstaltungen in der Woche vor dem Marathon mit Tagungen und Filmreportagen über Tibet. Die diesjährige Veranstaltung wird sich auch durch die Feierlichkeiten für das 20jährige Bestehen auszeichnen, darunter eine Botschaft der Solidarität und des Friedens, verkündet von einem international bekannten Sportevent, die live in RAI 3 übertragen wird.

JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine