4. Jeantex-TOUR-Transalp

1.000 Amateure auf dem Weg nach Riva del Garda

20.06.2006  |  Der Countdown läuft – Nur noch 8 Tage bis zum Start der vierten Jeantex-TOUR-Transalp. 1000 ambitionierte Amateur-Radsportler stellen sich auch in diesem Jahr der sportlichen Herausforderung. Sieben Etappen, 830 Kilometer, 22 Pässe und rund 21.000 Höhenmeter müssen überwunden werden, bevor sich alle Akteure bei der Zieldurchfahrt in Riva del Garda als Sieger fühlen können. Die Begeisterung für dieses einzigartige Radrennen ist trotz enormer Anstrengungen grenzenlos – bereits nach drei Stunden waren alle Startplätze vergeben.

Am Sonntag, den 25. Juni 2006 geht es endlich los: Dann wird die Radsportlegende Rudi Altig gemeinsam mit Verleger Konrad Delius den offiziellen Startschuss zur Alpenüberquerung geben. 500 Teams, darunter ein neu formiertes Mixed-Team, bestehend aus dem Vorjahressieger in der Herrenkonkurrenz, Jens Schwedler, und der Gewinnerin der ersten Jeantex-TOUR-Transalp bei den Damen, Elisabeth Gegner, erwarten sehnsüchtig den Start.

Rudi Altig hat mit seinen mehr als 1.000.000 gefahrenen Straßenkilometern 25 Mal die Erde umrundet. Er wird bereits am Samstagabend ein kurzes Interview auf der Bühne geben, von Erfahrungen berichten, aus dem Nähkästchen plaudern und den Athleten letzte wertvolle Tipps mit auf die beschwerliche Reise geben.

Jens Schwedler verlässt sich in diesem Jahr voll und ganz auf die Motivation seiner Partnerin. Als Teammanager des Stevens-Racing Team hat Schwedler nur noch wenig Zeit, um sich selbst im Sattel fit zu halten. Aus Zeitgründen musste er am vergangenen Wochenende sogar auf Trainingskilometer am Gardersee verzichten. Eigentlich wollte das Team als letzte Vorbereitung einige Pässe abfahren und das Zusammenspiel trainieren – Immerhin soll am Ende mindestens ein Podiumsplatz zu Buche stehen.

Nicht nur für Novizen, auch für Wiederkehrer ist die Jeantex-TOUR-Transalp immer wieder eine Herausforderung der Extraklasse. Sieben Bergetappen hintereinander, in einer noch nie zuvor gefahrenen Reihenfolge und mit den Etappenort-Neulingen Alleghe und Kaltern: Auf alle Mitwirkenden wartet ein spannender Etappenmarathon mit Renncharakter, idyllische Naturlandschaften und hoffentlich ein erfolgreicher Abschluss.

Etappenplan:

Etappe 1:

Oberammergau – Sölden, 142 km (2440 Hm)
Etappe 2: Sölden – Brixen, 126 km (3216 Hm)
Etappe 3: Brixen – St.Vigil, 91 km (3180 Hm)
Etappe 4: St.Vigil – Wolkenstein, 121 km (3481 Hm)
Etappe 5: Wolkenstein – Alleghe, 114 km (3169 Hm)
Etappe 6: Alleghe – Kaltern, 115 km (2917 Hm)
Etappe 7: Kaltern – Riva, 121 km (2616 Hm)
JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine